Nächste Etappe erreicht

Beim Neubau des Parkhauses am Klinikum Bad Hersfeld ist viereinhalb Monate nach Baubeginn das nächste Etappenziel erreicht. Wie Klinikums-Pressesprecher Werner Hampe auf Anfrage unserer Zeitung  mitteilte, sind die Tiefbauarbeiten für das Vier-Millionen-Euro-Projekt so gut wie abgeschlossen. Mit dem jetzt beginnenden Hochbau ist auch ein Wechsel der Bauunternehmen verbunden: War bisher die Eiterfelder Baufirma Giebel auf dem riesigen Areal am Rande des Seilerwegs tätig, so wird der Hochbau durch die Firma Hermann aus Philippsthal ausgeführt. Ist dann die Bodenplatte fertig, wird es aller Voraussicht nach sehr schnell gehen: Das eigentliche Gebäude wird in Systembauweise erreichtet und sol  schon im bevorstehenden Winter – angepeilt ist Ende Januar – fertig werden. Die Pläne für den dreigeschossigen Neubau, der sich auf der Fläche einer Großsporthalle in den Hang schmiegt, hat das Bad Hersfelder Architekturbüro Dorbritz gezeichnet, das auch schon für das Parkhaus im Schilde-Park verantwortlich war. Im Inneren werden sich 215 Pkw-Stellplätze auf insgesamt sechs Parkebenen verteilen. Von den neuen Parkplätzen erhoffen sich Klinikum, Stadt, Besucher und Anwohner in den Nebenstraßen gleichermaßen eine merkliche Entspannung der momentanen Situation: Aktuell reicht der Parkraum am Klinikum hinten und vorne nicht.

Bericht aus der Hersfelder Zeitung vom 27.07.2016

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.