"Vital 2013" in der Schilde-Halle

Gesund sein, gesund bleiben

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Thomas Fehling fanden in der Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld erstmals die Gesundheitstage „Vital 2013“ unter dem Motto „Gesundheitsinformationen total“ am Wochenende in der Schildehalle statt.

Schon kurz nach der Eröffnung durch den ersten Stadtrat Dr. Rolf Göbel am Samstag Vormittag waren viele Menschen in der Schilde-Halle unterwegs, um sich über das komplexe Thema Gesundheit an den Info-Ständen der über 40 Aussteller zu informieren.

Diese zeigten ihr vielfältiges Angebot rund um das Thema Gesundheit und das körperliche Wohlbefinden.
Schon am Eingang stand für die Besucher der acht Meter lange und begehbare Modelldarm. In diesem wurden sehr eindrucksvoll die Bedeutung des Darmes und seine wichtigen Funktionen für das Verdauungssystem im menschlichen Körper dargestellt. Nach dem Durchgang gab es am „Darmausgang“ für jeden der mochte noch ein Apfel, dem vorher die Schale mit einer Apfelschälmaschine entfern wurde. Der Apfel sollte auf eine gesunde und ballastreiche Ernährung hinweisen, passend zum „Darmdurchgang“.

Am Info-Stand des Herz-und Kreislaufzentrums Rotenburg führte Oberarzt Dr.med. Wigand Knake sehr anschaulich die Einführung eines Herzkatheters an einem Schweineherz vor.
Einen Diabetestest, den Rheuma-Check, beim Hörgeräteakustiker den Hörtest und beim Augenoptiker den Sehtest, alles gab´s an diesen beiden Tagen gratis. Ob Rezepte zur gesunden Ernährung, künstliche Hüft-oder Kniegelenke, Gehhilfen und Treppenlifte für alte und gehbehinderte Menschen und was immer mehr an Bedeutung in unserer älter werdenden Gesellschaft gewinnt, die Pflege alter Menschen, über alle diese Themen konnten sich die Besucher der „Vital 2013“ umfassend informieren. Passend dazu waren mehrere Betreiber von Altenwohnheimen und Altenpflegeeinrichtungen unter den Ausstellern und informierten zum Thema älter werden und die möglichen Folgen.

Alle Kliniken und Krankenhäuser unserer Region waren durch Mitarbeiter ihrer Institutionen vertreten, hatten medizinische Gerätschaften, OP-Bestecke und auch Werkzeuge zum Anschauen und testen für die Besucher mitgebracht und standen für Informationen zur Verfügung.

Private Versicherungen und Krankenkassen gaben wichtige Tipps zur Pflegeversicherung. Welcher Bürostuhl ist für das richtige Sitzen am Schreibtisch und am Computer geeignet und mit welcher Matratze schläft man gesündesten und am besten, dafür standen einige Firmen zum praktischen Liege-und Sitztest für die interessierten Besucher mit Betten, Matratzen und Bürostühlen bereit.
Vor dem Eingang der Halle stand das Rote Kreuz und klärte die Besucher über Erste Hilfe Maßnahmen bei einem medizinischen Notfall auf.

Alles in allem eine sehr gut besuchte und informative Veranstaltung zum wichtigen Thema Gesundheit. Wieder einmal zeigte es sich, dass die „Schilde-Halle“ für solche Veranstaltungen mit ihrer zentralen Lage, ein tolles Ambiente für die Aussteller bietet. Dem Vernehmen nach soll die Messe im nächsten Jahr wiederholt werden. Von den Verantwortlichen wird auch in Erwägung gezogen, diese Gesundheitsmesse zukünftig zu einer jährlich einmal stattfindenden Dauereinrichtung in der Schilde-Halle zu etablieren. Die Hallen-Managerin Anne Groß und ihr Team wird’s freuen. (GM)