Umfangreiche Ausbildung am Klinikum Bad Hersfeld

Am 10.09.2011 beteiligte sich das Klinikum Bad Hersfeld mit seinen umfangreichen Ausbildungsmöglichkeiten an der Ausbildungsmesse in der Blumensteinschule in Wildeck-Obersuhl. Renate Storm, Ausbildungsleiterin für die nach BBiG auszubildenden Berufe war mit Peter Renner (Lehrinstitutsleiter), Petra Roth (stv. Schulleiterin), Schülerinnen aus der Pflege sowie zwei Auszubildenden der Verwaltung auf der Messe vertreten.

Die Pflegeschülerinnen demonstrierten Blutdruckmessungen, zeigten und erklärten  anhand des Skeletts die verschiedenen Knochen und informierten über die Gesundheits- u. Krankenpflege sowie die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege.
„Uns ist es wichtig, auch die anderen Ausbildungsmöglichkeiten unseres Hauses sowie der Tochterhäuser bekannt zu machen, “ so Renate Storm.

Seit vielen Jahren engagiert sich das Klinikum Bad Hersfeld als Ausbildungsbetrieb und bildet in den verschiedensten Bereichen, von der Gesundheits- und Krankenpflegerin über die Bürokauffrau bis hin zum Handwerker, aus. Gleichzeitig stellt das Klinikum in Kooperation mit den örtlichen Schulen einjährige Praktikumsplätze für den Abschluss der Fachhochschulreife zur Verfügung. Auch das Thema Nachwuchskräfteförderung ist im Unternehmen kein Fremdwort:
Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsklinik Gießen und der Hochschule Fulda bildet die Klinikum Bad Hersfeld Gruppe regelmäßig Studentinnen und Studenten im praktischen Jahr (PJ) aus und begleitet diese bis zum Examen. 130 weitere Ausbildungsplätze stehen in der hauseigenen Schule für Gesundheits- u. Krankenpflege und Gesundheits- u. Kinderkrankenpflege sowie in der Diätlehranstalt zur Verfügung. Aus-, fort- und weitergebildet wird zudem in den Bereichen Gesundheits- u. Kranken-/Kinderkrankenpflege. Wer will, lässt sich im Bereich „Intensivpflege und Anästhesie“ weiterbilden.
Das Weiterbildungsangebot umfasst:
Kinästhetik® in der Pflege (Grund- und Aufbaukurse nach EKA), Basale Stimulation® in der Pflege (Basis- und Aufbaukurse, Praxisbegleitung), Validation sowie Aromapflege. 

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.