Standortentscheidung für Orthopädie ist gefallen

Beschluss der Gremien des Klinikums sichert Spitzenmedizin im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Hersfeld-Rotenburg, 23. April 2018 - Der in einigen Jahren anstehende Umzug der Orthopädie war in den vergangenen Tagen Thema in der lokalen Presse. Der Geschäftsführer des Klinikums Hersfeld-Rotenburg Martin Ködding sagt: „Die Entscheidung ist gefallen. Die Klinik wird verlagert, entsprechende Vorbereitungen und Planungen sind bereits beauftragt.“ In den kommenden Jahren werden knapp 80 Millionen Euro in die Umstrukturierung des Klinikums investiert. Bei der Neuausrichtung geht es nicht nur um die Verlagerung der Orthopädie, vielmehr wird ein Gesamtkonzept angestrebt. Die Zukunftsfähigkeit der Standorte Bad Hersfeld und Rotenburg für die kommenden Jahrzehnte ist das erklärte Ziel.

Hierzu sagt Martin Ködding: „Unsere Entscheidung zur Verlagerung der Orthopädischen Klinik an das HKZ in Rotenburg ist nach ausführlicher Abwägung die einzige Möglichkeit, langfristig den Erhalt dieser herausragenden Einrichtung im Landkreis zu sichern. Damit ermöglichen wir dem Team der Orthopädie unter Leitung von Chefarzt Dr. Härer weiterhin die Bedingungen, um die hervorragende Arbeit auch in Zukunft fortzusetzen. Der bundesweit gute Ruf und die hohe Akzeptanz der Orthopädischen Klinik können so dauerhaft für den Landkreis erhalten werden."

Mit der getroffenen Entscheidung kann absehbaren Risiken vorgebeugt werden, die sich zum Beispiel aus bundespolitischen Vorgaben, aus der Mietimmobilie oder sich verschlechternden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für kleine, alleinstehende Standorte ergeben. Geschäftsführer Martin Ködding: „Spitzenmedizin in Wohlfühlatmosphäre ist seit Jahren das Erfolgsrezept unserer Orthopädie. Das wollen wir dauerhaft fortführen. Die neue Klinik für Orthopädie in der eigenständigen Rodenbergklinik am HKZ ist dann mit dem äußert großzügigen Raumangebot auch weiterhin überregional eine erste Adresse. Und bei Bedarf stehen im HKZ alle weiterführenden medizinischen Angebote direkt vor Ort zur Verfügung.“

Der Medizinische Direktor des kommunalen Gesundheitsunternehmens Dr. Tobias Hermann ergänzt: „Die Verantwortung für die Sicherung der Arbeitsplätze und der herausragenden Arbeit des Teams in der Orthopädie, die bundesweite Reputation sowie die Sorge um den langfristigen Erhalt der Klinik erlauben es nicht, einfach abzuwarten und zu hoffen, dass die erkennbaren Veränderungen im Gesundheitswesen an Bad Hersfeld vorbeigehen und alles so bleibt wie es ist. Wer den Erhalt der Orthopädie im Landkreis wirklich will, der muss die zukunftsweisende Veränderung unterstützen."

Die Klinikleitung plant eine Informationsveranstaltung zur Weiterentwicklung des Klinikums Hersfeld-Rotenburg und den geplanten Veränderungen. Termin und Veranstaltungsort werden noch bekannt gegeben.

Ansprechpartner

Martin Ködding

Martin Ködding
Tel. 06621 / 88 1001
Fax 06621 / 88 1033

Visitenkarte & Kontakt

Notfall und Akutversorgung

 Notfall- und Akutversorgung

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht. 

Martin Ködding

Martin Ködding

Martin Ködding

Geschäftsführer


Klinikum Bad Hersfeld GmbH
Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld


Tel.: 06621 / 88 1001
Fax: 06621 / 88 1033

Sie können direkt mit Martin Ködding per Email Kontakt aufnehmen. Klicken Sie hierzu bitte untenstehenden Button an.