Spenden statt Schenken

IT-Firma unterstützt „MediKids“, Spenden für den guten Zweck statt Werbegeschenke

„Meine Firma verzichtet schon seit einigen Jahren auf weihnachtliche Werbegeschenke für die Kunden und spendet das Geld lieber für einen guten Zweck“, so Manuel Hahs zu OSTHESSEN|NEWS bei der Spendenübergabe an „MediKids“ auf der Kinderstation des Klinikum Bad Hersfeld.

Seine Firma, die HAHS.IT in der Eisenbahnerstadt Bebra, Kreis Hersfeld-Rotenburg ist bundesweit tätig und bietet IT-Service für Unternehmen mit bis zu 150 Arbeitsplätzen an. Leistungen wie IT-Sicherheit, IT-Support, IT-Infrastruktur oder Cloud-Lösungen gehören zum Angebot. Auch einen vor Ort Service für privat Kunden mit allen Problemen rund um den PC bietet die Firma HAHS.IT mit ihren sieben fest angestellten Mitarbeitern an. Zur Spendenübergabe wurde Manuel Hahs von Silvia Selimi, der Stationsschwester der Kinderklinik empfangen und er konnte sich über die kindgerechte und farbenfroh ausgestattete Kinderstation überzeugen.

„Das sterile Krankenhausweis hat auf der Kinderstation ausgedient, dank der Hilfe von „MediKids“, die dafür die gesammelten Spendengelder zur Verfügung gestellt haben“, so der Kassierer von „MediKids“ Heino Stange. Der ehemalige Chefarzt der Bad Hersfelder Kinderklinik, Dr. Gedeon Diab, Wolfgang Schneider und Heino Stange von den „MediKids“ werden sich auch in Zukunft dafür einsetzen, dass die Spendengelder weiterhin sinnvoll zum Wohl der kleinen Patienten der Kinderklinik eingesetzt werden und bedankten sich bei Manuel Hahs für die 500 Euro Spende. (Foto,Text: GM)

Notfall und Akutversorgung

 Notfall- und Akutversorgung

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.