Sozialminister Stefan Grüttner im Klinikum Bad Hersfeld

Beeindruckt zeigten sich der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner und die CDU-Kreistagsfraktion bei einem Besuch des Klinikums Bad Hersfeld, um sich über die aktuellen Sanierungs- und Erweiterungsbaumaßnahmen zu informieren. Die derzeitigen Arbeiten beziehen sich auf den Ausbau des Bettenhauses West sowie der Küche.

Bereits fertiggestellt ist die Sanierung des Bettenhauses Ost, der Abteilung für Strahlentherapie und Nuklearmedizin sowie die Errichtung der Palliativstation. Die Baumaßnahmen haben ein Investitionsvolumen von ca. 75 Mio €, welches sich aus Landesmitteln, Kreismitteln und Geldern aus dem Sonderinvestitionsprogramm des Bundes zusammensetzt, erläuterte Geschäftsführer Martin Ködding.

Sozialminister Grüttner lobte die gute, unkomplizierte Zusammenarbeit des Landes und des Landkreises mit dem Klinikum. Dies zeige, dass die CDU mit Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt der Verantwortung für die beste medizinische Versorgung in der Region gerecht werde und auch das Land Hessen habe in den letzten drei Jahrzehnten mehr als 123 Mio. € in das Klinikum Bad Hersfeld investiert, so der Minister.

Anja Csenar, Zukunftsbeauftragte des Landkreises stellte dem Minister die vom Kreis gegründete Hausarzt-Akademie vor, die darauf abzielt angehende Ärzte bereits in der Ausbildung auf die Übernahme einer Hausarztpraxis vorzubereiten. Dieses Projekt sei vorbildlich und zukunftsweisend, um die Sicherstellung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum zu gewährleisten, so Grüttner abschließend.

 

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Fragebogen Patienten (stationär)

ACHTUNG! Geänderte Zufahrt zum Klinikum
Ab dem 1. September wird der Kreuzungsbereich zwischen dem Seilerweg, der Friedrich-Ebert-Straße und dem Vlämenweg in Bad Hersfeld gesperrt.

Hier finden Sie den Umleitungsplan

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.