„Sehr gut“ für die Häusliche Krankenpflege

Note „Sehr gut“ für die Häusliche Krankenpflege der Klinikum Bad Hersfeld GmbH

Die Patienten der Häuslichen Krankenpflege der Klinikum Bad Hersfeld GmbH können sich auf die Leistungen ihres ambulanten Pflegeteams verlassen, denn sie werden hervorragend pflegerisch betreut. Gleich zweimal ist das Unternehmen, das sich seit 15 Jahren um pflegebedürftige Menschen in Bad Hersfeld kümmert, erneut für seine qualifizierte Arbeit von externen Gremien ausgezeichnet worden.

Der Patient 24 Stunden im Mittelpunkt

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) hat mit „Sehr gut“ und einem rechnerischen Gesamtergebnis von 1,3 die Qualität des Pflegeprozesses der Häuslichen Krankenpflege vom Klinikum Bad Hersfeld bewertet. „Hierauf sind wir sehr stolz und das bestätigt unseren Ansatz, die Versorgung des einzelnen Menschen in den Mittelpunkt unsere Arbeit zu stellen“, so Martin Ködding, Geschäftsführer der Häuslichen Krankenpflege. Für die Betreuten, die beispielsweise auch im Alter noch selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben möchten, bedeuten die Qualitätsvorgaben ein Plus an Sicherheit, Service und Verlässlichkeit. Außerdem wird die Arbeit vom Pflegedienst selbst regelmäßig hinterfragt. "Wir wollen uns immer weiter verbessern, um den Menschen eine Rundumbetreuung zu garantieren", erklärt Walter Scheuch, Pflegedienstleiter der Häuslichen Krankenpflege Bad Hersfeld.

Der Noten-Durchschnitt aller ambulanten Pflegedienste des Landes liegt bei 2,0. Die Häusliche Krankenpflege des Klinikums ist der erste Pflegedienst der Stadt Bad Hersfeld, mit einer solch guten Auszeichnung. Die Ergebnisse werden jährlich vom MDK überprüft und bilden die Grundlage für die Ermittlung und Veröffentlichung von Pflegenoten im Rahmen eines Transparenzberichts.

Eine weitere Bestätigung der ausgezeichneten Arbeit des Pflegedienstes ist die erfolgreiche Verlängerung der DIN EN ISO 9001 Zertifizierung bis 2013. Die Mitarbeiter der Firma BSI (British Standards Institution) waren vor Ort und überprüften die Arbeitsabläufe und die Einhaltung von gesetzlichen Regelungen. Das Zertifikat umfasst neben den Geltungsbereichen Häusliche Krankenpflege, Palliative Care, Wundversorgung, Beratung bei Diabetes und hauswirtschaftliche Versorgung nun auch die Bereiche Heimbeatmung, Pflegeberatung nach §45 SGB XI und zusätzliche Betreuungsleistungen nach §45b SGB XI für Menschen mit erheblich eingeschränkten Alltagskompetenzen.

Qualitätsmanagement als Schlüssel zum Erfolg

„Beide Qualitätsprüfungen bestätigen unsere seit 2007 begonnene erfolgreiche Einführung von qualitätssichernden Maßnahmen für unsere Leistungen“ so Ulrike Maibaum, Qualitätsbeauftragte der Häuslichen Krankenpflege. „Damit bieten wir mehr Transparenz in dem stark besetzten Pflegemarkt. Gleichzeitig ist es aber auch ein Signal an die Kostenträger, dass die von ihnen finanzierten Leistungen auf hohem Qualitätsniveau erbracht werden“, informiert Frau Maibaum weiter.

Wir nehmen uns gerne Zeit, auch schwierige Situationen mit Ihnen zu besprechen - in unserem Büro oder bei Ihnen zu Hause. Rufen Sie uns jederzeit an Telefon: (06621) 88-1050
 

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.