Qualifiziertes Fachpersonal im Pflegedienst

Nach zwei Jahren Weiterbildungszeit haben am Institut für Gesundheitsberufe am Klinikum Bad Hersfeld 12 Teilnehmer die Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie erfolgreich absolviert.

Der von Dieter Rehm in der Weiterbildungsstätte geführte Lehrgang wurde mit einer Prüfung vor Vertretern des Regierungspräsidium Kassel, nach den gesetzlichen Vorgaben für die Qualifikation von Fachpflegkräften, mit einer Examensprüfung erfolgreich beendet. Die Staatliche Abschlussprüfungen am 29. und 30.06.2017 setzten mit der Übergabe der Zeugnisse an Nils Röder, Steffi Kaufmann, Inna Kravchenko, Sandra Schmalz, Lena Berneburg, vom Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg, Nadine Köhler-Diehl, Sabine Scherze , Yvonne Beck, Jörg Reim aus dem Klinikum Bad Hersfeld, sowie Christine August, Nadeschda Löwen vom Kreiskrankenhaus Rotenburg und  Karen Heipel aus dem Kreiskrankenhaus Alsfeld den Schlusspunkt unter ihre Zusatzqualifikation.

Sie absolvierten in dieser Zeit insgesamt 720 Stunden theoretischen Unterricht und 1800  Stunden berufspraktischen Anteil auf Intensivstationen und Anästhesieabteilungen in den an der Weiterbildung kooperierenden Krankenhäusern (Klinikum Bad Hersfeld, HKZ Rotenburg, Kreiskrankenhaus Rotenburg sowie dem Kreiskrankenhaus des Vogelsbergkreises in Alsfeld). Die stolzen Absolventen werden mit ihrem erworbenen Fachwissen künftig die Qualität der Betreuung von Intensivpatienten in der Anästhesie in ihren Heimatkliniken sichern.

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.