Projektstart Demenzbeauftragte in Krankenhäusern

Das Klinikum Hersfeld-Rotenburg rüstet sich für zukünftige Herausforderungen und  bildet in diesem Jahr in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung der Gesundheitsregion Lahn-Dill (GFG) und dem Klinikum Hanau 12 Mitarbeiter zum Innerbetrieblichen Demenzbeauftragten im Allgemeinkrankenhaus aus.

Dies ist der Startschuss für ein neues Konzept zur Betreuung von Patienten mit Demenz in Krankenhäusern. Aufgrund der demographischen Entwicklung werden dementielle Erkrankungen zunehmen und konfrontiert stationäre Krankenhausversorgung mit neuen Themenfelder.

Im Klinikum Hersfeld Rotenburg wird man den Weg zu einem demenzsensiblen Krankenhaus in den kommenden Jahren beschreiten.

Die Schwerpunkte des Konzepts beinhalten bauliche-, prozessuale-, sowie aus-, fort- und weiterbildungsrelvante Aspekte.

In diesem Zusammenhang wurden bereits im vergangenen Jahr mit der Maßnahme erfolgreich begonnen und in den kommenden 3 Jahren werden bis zu 70 weitere Mitarbeiter des Klinikkonzerns diese Ausbildung absolvieren.

Hier finden Sie den Bericht in der Hersfelder Zeitung vom 04.08.2018

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Fragebogen Patienten (stationär)

Zugangsregelungen

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.