Patientenfürsprecherin Elfriede Liers nach 23 Jahren im Amt verabschiedet

Abschiedsstimmung im Festsaal der Klinik am Hainberg.

Nach fast einem Vierteljahrhundert übergibt die Mitbegründerin der Grünen Damen im Klinikum, die 90-jährige Elfriede Liers, ihr Amt als Patientenfürsprecherin an Anneliese Fischer. Der Kreistag hatte bereits im September Frau Fischer einstimmig zur Nachfolgerin gewählt. Ihre Stellvertreterin bleibt wie bisher Gertrud Kampen, die diese Position seit 25 Jahren begleitet.

Im Rahmen des Jahrestreffens der Patientenfürsprecherinnen fand Landrat Dr. Michael Koch anerkennende Worte: „Ich bin tief beeindruckt von Menschen, die sich wie Elfriede Liers über viele Jahre ehrenamtlich für andere engagieren. Menschen, die in ihrem Umfeld, in Selbsthilfegruppen oder in Vereinen wertvolle Arbeit zugunsten der Allgemeinheit leisten, gehören zu den Eckpfeilern unserer Gesellschaft“. In Würdigung ihrer Verdienste verlieh Dr. Koch im Anschluss die Ehrenmedaille des Landkreises.

Ebenfalls mit einer Urkunde für 25jährige Tätigkeit ausgezeichnet wurde ihre langjährige Weggefährtin Gertrud Kampen, die in ihrer Laudatio von einer gewachsenen Freundschaft sprach, die sie weiter pflegen wird.

Geschäftsführer Martin Ködding konnte dem nur beipflichten: „Zu allen Zeiten hatten Sie Frau Liers, Frau Kampen und haben nun auch Sie Frau Fischer die Stimme unserer Patienten unabhängig zu vertreten. Ich bin mir bewusst, dass dies nicht immer leicht ist. Aus diesem Grunde haben sie und ihr Amt meinen allerhöchsten Respekt.

Die Stellung der Patientenfürsprecher ist im Hessischen Krankenhausgesetzes (HKHG) verankert. Sie dienen als unabhängige Beschwerdestelle und unterliegen wie ein Arzt der Schweigepflicht. Patientenfürsprecher arbeiten ehrenamtlich, sind von der Klinik unabhängig und nicht weisungsgebunden. Alle Sachverhalte, die ihnen in ihrer Eigenschaft bekannt werden, sind vertraulich.

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.