Oberärztin Nathalie Növermann ausgezeichnet

Im Rahmen der 39. Jahrestagung der Sektion Kindertraumatologie (SKT) der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) wurde die Oberärztin der Unfallchirurgie und Orthopädie für ihre Darstellung der Rekonstruktion nach einer Ellenbogenverletzung mit einem Preis der SKT ausgezeichnet.

Die Ausrichter PD Dr. Justus Lieber und Dr. Hans-Joachim Kirschner, beide Kinderchirurgie der Uniklinik Tübingen, sowie PD Dr. Ralf Kraus, Unfallchirurgie und Orthopädie am Klinikum Bad Hersfeld, konnten im erstmalig genutzten „Online-Format“ gut 160 Teilnehmer begrüßen. Diese hatten die Möglichkeit, an zwei Tagen in über 70 hochwertigen, wissenschaftlichen Vorträgen mitzuwirken. Trotz des ungewohnten Formats entwickelten sich zwischen Referenten und Teilnehmern dank perfekter Technik aus dem Institut für Klinische Anatomie der Universität Tübingen intensive Diskussionen zu einzelnen Themen via Internet. Neu war die Integration eines Gastlandes. So konnten zwei finnische Kollegen aus Helsinki bzw. Oulu zugeschaltet werden.

Besonders erfreulich für das Klinikum Bad Hersfeld war, dass Nathalie Növermann, Oberärztin der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, für ihre Darstellung einer komplexen Rekonstruktion nach einer schweren Ellenbogenverletzung mit dem Posterpreis der SKT ausgezeichnet wurde. „Die Auszeichnung ist Ansporn für mich, mich weiter auf dem Gebiet der Kindertraumatologie zu engagieren“, so Növermann.

Verletzte Kinder werden rund um die Uhr notfallmäßig gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Pädiatrischen Klinik versorgt. Die Nachbehandlung, aber auch die Beratung bei Verletzungsfolgezuständen und kinderorthopädischen Problemen, erfolgt in unserer Kindertraumatologischen Sprechstunde, die mittwochs nach telefonischer Terminvereinbarung von PD Dr. Kraus und Oberärztin Növermann angeboten wird.

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.