Neuer Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Das Chefarzt-Gremium des Klinikums Bad Hersfeld hat zum Jahreswechsel mit Priv.-Doz. Dr. Ralf Kraus eine Veränderung erfahren. Seit etwas mehr als einer Woche ist er Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie und somit Nachfolger des zum Jahreswechsel in den Altersruhestand verabschiedeten PD Dr. Rüdiger Volkmann.

Die offizielle Amtseinführung fand in der ersten Januarwoche durch den Kaufmännischen Direktor Wilfried Imhof und Geschäftsführer Dr. Tobias Hermann in seinen neuen Räumlichkeiten statt. „Privatdozent Dr. Kraus bringt alle Voraussetzungen und Erfahrungen mit um die Klinik weiterhin erfolgreich führen zu können.“, sagt Dr. Tobias Hermann, Medizinischer Geschäftsführer des Klinikums Bad Hersfeld. „Es kommen einige Herausforderungen auf die Unfallchirurgie zu, die gemeistert werden müssen. Hier hat uns die Bundesregierung mit den GBA Beschlüssen zur Notfallaufnahme neue Rahmenbedingungen beschert, die nun nach seinen Vorstellungen gestaltet werden können.“

„Ich freue mich, dass ich hier in Bad Hersfeld tätig werden darf. Die Klinik hat hessenweit einen guten Ruf und besitzt im Traumanetzwerk Osthessen als regionales Zentrum eine Schlüsselposition“, sagt Priv.-Doz. Dr. Ralf Kraus. „Mit dem bestehenden Team werden wir unser Angebot weiterentwickeln, insbesondere in den Bereichen Kindertraumatologie und der Handchirurgie sehe ich ein Entwicklungspotential der Klinik“.

Einen weiteren Schwerpunkt sieht Kraus im Ausbau der Versorgung von Sportverletzungen aufgrund der hohen Zahl von sporttreibenden Vereinen in der Region.

„Die hohe Expertise unserer Chefärzte ist für den guten Ruf unseres Hauses maßgeblich, Dr. Kraus passt auch deshalb perfekt zu uns“, so der Kaufmännische Direktor Wilfried Imhof.

„Wir freuen uns, mit Dr. Ralf Kraus einen exzellenten Arzt und Kollegen gewonnen zu haben, der mit seinen Erfahrungen und dem beruflichen Werdegang unser Chefarzt-Team weiter bereichern kann“, unterstreicht der stellvertretende Ärztliche Direktor des Klinikums Prof. Dr. Gerhard Zöller.

Hintergrund
Priv.-Doz. Dr. med. Ralf Kraus
Der 55-jährige Kraus absolvierte sein Studium der Humanmedizin an der Justus-Liebig Universität Gießen und startete seine ärztliche Ausbildung in der Neurochirurgie der Unikliniken Gießen und Würzburg bevor er am Kreiskrankenhaus Lich seine Facharztprüfung absolvierte. Seine Habilitation erfolgte im Jahre 2010 in der Klinik für Unfallchirurgie der Uniklinik Gießen. Er ist Facharzt für Chirurgie sowie  Orthopädie und Unfallchirurgie mit den Zusatzbezeichnungen spezielle Unfallchirurgie, Handchirurgie, Notfallmedizin, Kinderorthopädie. Seit 2012 war Kraus Chefarzt der Unfallchirurgie der Asklepios-Klinik Lich. Der Vater zweier erwachsener Töchter ist in seiner Freizeit begeisterter Fußballfan.

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.