Neue Ärztliche Direktoren im Herz-Kreislauf-Zentrum


Amtseinführung mit Urkunden: In der offiziellen Feierstunde wurden die neuen Ärztlichen Direktoren im HKZ eingeführt. Im Bild v.l.n.r. Dr. Michael Koch, Dr. Reinhard Funck, PD Dr. Dieter Fischer, Dr. Marcel Kunde und Martin Ködding.

In der Chefarztkonferenz des Herz-Kreislauf-Zentrums wurden PD Dr. med. Dieter Fischer zum neuen Ärztlichen Direktor und Dr. med. Marcel Kunde zu seinem Stellvertreter gewählt. Ihre Amtszeit für die Dauer von vier Jahren startete  am 01.02.2018. Die Ärztlichen Direktoren sind in ihrer Funktion Mitglieder der  Betriebsleitung des Herz-Kreislauf-Zentrums, in der sie, gemeinsam mit der pflegerischen Leitung Steffi Lehman und der standortverantwortlichen Prokuristin Sabine Eydt, die Geschicke der Klinik leiten.

Den Dank für das in ihn gesetzte Vertrauen bekundete Dr. Fischer in seiner Antrittsrede und hob an, er sei zuversichtlich, dass das Ziel Spitzenmedizin in unserer Region zu etablieren, der richtige Weg für das Herz-Kreislauf-Zentrum sei. „Durch die Einbindung der Ärztlichen Direktoren in die Leitungsstruktur der Klinik und deren strategische Planungen sind wir als Mediziner maßgeblich an Entscheidungsfindungen und deren Durchsetzung beteiligt.“ „Die Balance zwischen medizinischem Fortschritt und Ökonomie ist in einem paritätisch besetzten Gremium wie der Betriebsleitung sicher nicht immer leicht, aber das erklärte Ziel aller Beteiligten“, bemerkte Fischer abschließend.

In seinem Vortrag wünschte Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Michael Koch beiden eine glückliche Hand und viel Erfolg in ihrem neuen Verantwortungsgebiet. Die kleinen Feierstunde diente auch einem Rückblick auf bewegte zwei Jahre seit Übernahme der Klinik durch das kommunale Klinikum Bad Hersfeld und dem Ausblick auf anstehende Meilensteine.

„Wir wollen heute nicht nur von Herausforderungen und Risiken sprechen, sondern auch zuversichtlich das wahrnehmen, was wir in dieser Region an Gesundheitsvorsorge haben und mit der neuen Klinikstruktur absichern wollen. Unser Angebot an medizinischer Versorgung kann sich sehen lassen!“ so Koch. „Hier lohnt es sich, unser Angebot zu sichern und auszubauen, damit die Gesundheitswirtschaft als einer der größten Arbeit- und Ausbildungsgeber in der Region für uns erhalten bleibt.“ Den scheidenden Amtsträgern Prof. Dr. med. Ardawan Rastan und Dr. med. Reinhard Funck dankte Dr. Koch auch im Namen der Klinikleitung für ihre erfolgreiche Arbeit der vergangenen Amtsperiode.

Notfallversorgung

 Fragebogen Corona

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.