MediKids veranstalten einen Kindertag

Begeisterte Kids beim Kindertag in Bebra am 20. Mai 2017 „MediKids“ veranstalteten im „das be!“ einen Tag für den Nachwuchs

Es herrschte eine tolle Stimmung bei den Kindern, die zusammen mit ihren Eltern in das Bebraer Einkaufscentrum „das be!“ gekommen waren, wo sich alles nur um sie drehte. Veranstaltet wurde der Kindertag vom Förderverein der Klinik für Kinder-und Jugendmedizin des Klinikum Bad Hersfeld e.V. (MediKids) und mit im Boot waren der Biberino Spielepark und der Verein 150 Jahre Friedrich Wilhelm Nordbahn.

Auf die Kids wartete ein vielfältiges und buntes Programm mit Kinderschminken, Glasmalen, einem Clown und Luftballonwettfliegen. Die Chefin des Spieleparks Biberino, Kerstin Rüppel stellte ihre Hüpfburg und das Glücksrad zur Verfügung und es gab für alle kostenlos an der Eismaschine leckeres Slush-Eis zum schlecken. Kerstin Rüppel unterstützt „MediKids“ schon seit Jahren mit Benefiz Veranstaltungen der verschiedensten Art und sammelt dabei fleißig Spenden für diesen gemeinnützigen Förderverein.

Der Verein „Friedrich Wilhelm Nordbahn, 1848 Bebra e.V“  hatte im Eingangsbereich des „be“ einen Stand aufgebaut und verkaufte Spielzeug und Spiele, wobei der Erlös „MediKids“ zugutekam. Außerdem konnten die Kids im Vereinsheim in der Friedrichstraße an einer großen Modelleisenbahn ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Kinderchor „Gilfpeppers“ mit ihrer Leiterin Jessica Röhn. Tänzerische Einlagen gab´s von der Kindertanzgruppe „Dance´n`fun“ und von „the Magical Steps“ mit Irish Showdance. Am Stand beim Kinderschminken bildeten sich zeitweise lange Warteschlangen, so dass die zwei Schminkerinnen ständig im Einsatz waren, um den Kids ihre Gesichter mit kleinen bunten Kunstwerken farbenprächtig zu „verschönern“.

Die Ziehung der Gewinner der Freiverlosung übernahm die Sportlerin des Jahres und Silbermedaillen-Gewinnerin bei den Paralympics in Rio Natascha Hiltrop. Amerikanisch versteigert wurden die original Trikots von Bayern München, dem BVB Dortmund, von Shkodran Mustafi und einige Fußbälle, alle mit Unterschriften von berühmten Bundesligaspielern der jeweiligen Vereine.

Auch der Wildecker Herzbube Wilfried Gliem ließ es sich nicht nehmen und besuchte die Veranstaltung. Auch er gehört zu den Unterstützern des Fördervereins. Wolfgang Schneider, Heino Stange, Sebastian Liebau, der ehemalige Chefarzt der Kinderklinik Dr. Gedeon Diab und alle Helfer freuten sich über so viele prominente Unterstützung und bedankten sich bei Natascha Hiltrop und Wilfried Gliem für ihren Besuch beim Kinderfest im „be!“ Danke sagten die Veranstalter auch den Bebraer Geschäftsleuten für die Preise, die sie zur Verlosung zur Verfügung gestellt hatten. (G.M.)

 

Notfallversorgung

 Fragebogen Corona

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.