Lolls Kehraus der „Grünen Damen“ des Klinikum Bad Hersfeld

Dankbarkeit ist mit Geld nicht aufzuwerten, ehrenamtliche Helferinnen feierten
Sie ist schon zur Tradition geworden, die alljährliche Feier zum „Lolls Kehraus“ der „Grünen Damen“ des Klinikum Bad Hersfeld am letzten Tag des Lullusfestes im Stadthotel. Diese ehrenamtlichen Helferinnen erkennt man bei ihrer sehr wichtigen Tätigkeit im Klinikum am grünen Schal und sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Patienten bei ihrem stationären Aufenthalt im Krankenhaus die Hilfe anzubieten, die im normalen Klinikalltag nicht geleistet werden kann. Dazu zählen Besorgungen zu tätigen, Bücher aus der Bücherei ausleihen und auch ganz einfach mal die Sorgen und Befürchtungen der Patienten in einem Gespräch vor einer unvermeidlichen Operation sich anzuhören. Sie sind halt Kümmerer, Zuhörer und Helfer für alle Patienten in schwierigen Zeiten und das alles leisten die 28 „Grüne Damen“ im Klinikum Bad Hersfeld ehrenamtlich. Von den 28 Frauen sind 12 als sogenannte „Bücherdamen“ für die Bibliothek verantwortlich, die Bücher an die Patienten verleihen.

Feiern darf man auch mal
Und so nehmen sie sich auch mal Zeit und treffen sich alljährlich zum Lollsausklang, um ein paar gemütliche Stunden bei Kaffee und Kuchen zu verbringen. Die Einsatzleiterin der „Grünen Damen“, Brigitte Kubicek freute sich, dass auch in diesem Jahr wieder Lolls-Feuermeister Klaus Otto und die ev. Klinikpfarrerin Elvira Ohlwein-Dräger mit dabei waren. Sie machte in ihren kurzen Einführungsworten auf viele Veranstaltungen im Jahr aufmerksam, an denen die „Grünen Damen“ teilgenommen hatten.

Auf das vom Heimatforscher Wilhelm Neuhaus im Jahr 1949 verfasste Lullusfestlied und  der von Hans Petsch komponierten Musik dazu, wies Brigitte Kubicek besonders hin. Nachzulesen sind alle Strophen des Liedes im Buch „Heimatland“ Band 13 auf Seite neun. Feuermeister Klaus Otto ergänzte dazu noch, dass nach einer Idee von Wilhelm Neuhaus im Jahr 1926 erstmals ein Feuermeister für das Lullusfest erschaffen wurde. Erster Feuermeister wurde damals Hans Post. Dazu kamen noch die Fackelhalterung  und der Spruch vor dem Anzünden des Feuers.

„Wir haben in diesem Jahr den Besucherrekord des Vorjahres gebrochen und es war ein tolles, friedliches und sehr erfolgreiches Lullusfest 2018 und jetzt wünsche er sich ein ebenso erfolgreichen Hessentag im nächsten Jahr“, so die Feststellung von Feuermeister Klaus Otto. Zusammen mit den „Grünen Damen“ ließ er nach seinen Grußworten ein kräftiges  „Enner, zwoon, dräi…Budewähn“ durch die Flure des Stadthotels erschallen. Bei Kaffee, Kuchen und netter Unterhaltung ließen die Frauen mit ihren Gästen den Tag ausklingen.

Nachwuchssorgen bei den „Grünen Damen“
Brigitte Kubicek und ihre ehrenamtlichen Mitstreiterinnen mit dem grünen Schal plagen aber auch Nachwuchssorgen, man könnte noch ein paar Helferinnen, aber auch gerne Helfer, also „Grüne Männer“, dringend gebrauchen, damit diese segensreiche Arbeit im Klinikum Bad Hersfeld auch für die Zukunft gesichert werden kann. 

Es wäre schön, wenn sich noch weitere Frauen, oder auch Männer, für diese wichtige, ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Patienten im Klinikum zur Mitarbeit entschließen würden. Wer bei den „Grünen Damen“ mitmachen möchte, kann die Einsatzleiterin Brigitte Kubicek unter der Telefon Nummer 06621/76835 sowie per E-Mail unter brigitte.kubicek@t-online.de kontaktieren.

HINTERGRUND 
Die „Grünen Damen“ wurden im Jahr 1985 von der damaligen Klinikpfarrerin Gertrud Matthias unter tatkräftiger Mithilfe von Erika Metzner, die am 12. November 2018 ihren 97.Geburtstag feiert, gegründet und sind eine Vereinigung von ehrenamtlich tätigen Frauen im Bad Hersfelder Klinikum, welche sich um Patienten kümmern und diese betreuen. Früher hatte man diese Frauen an dem grünen Kittel erkannt, deswegen auch der Begriff „Grüne Damen“. Heute tragen die Frauen ein grünes Halstuch, weil zwischenzeitlich das Reinigungspersonal grüne Kittel als Dienstkleidung trägt und man eine Verwechslung ausschließen möchte. (Foto, Text: Gerhard Manns)

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Fragebogen Patienten (stationär)

Zugangsregelungen

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.