Klinikum zum 5. Mal in Folge Zertifiziert

Erstmalig in Deutschland wurde eine Zertifizierung nach KTQ über vier Versorgungsstufen des Gesundheitswesens in der Klinikum Hersfeld-Gruppe durchgeführt. Daran beteiligt waren das Klinikum Bad Hersfeld, die Orthopädie Bad Hersfeld, die Klinik am Hainberg, das MVZ Hersfeld Rotenburg und die häusliche Krankenpflege.
Unter Leitung von Ronald Neubauer, in Vertretung der Geschäftsführung der KTQ und Rainer Anstätt wurden die Einrichtungen der Klinikumgruppe von einem 6-köpfigen Visitorenteam über eine Woche unter die Lupe genommen.

Die Visitoren sind allesamt Fachleute und Führungskräfte aus Gesundheitseinrichtungen in ganz Deutschland.
Schwerpunkte der Visitation bilden im Rahmen des Verfahrens die Kategorien Patientenorientierung, Mitarbeiterorientierung, Sicherheit und Risikomanagement, Informationswesen und Dokumentation, Unternehmensführung und Qualitätsmanagement.
Ronald Neubauer: „Die Zertifizierung aller vier Versorgungsstufen -Krankenhaus, Rehabilitation, MVZ und Häusliche Krankenpflege- gilt als Pilotprojekt und stellt erstmalig die Gesundheitsversorgung aus einer Hand im Landkreis Hersfeld Rotenburg auf den Prüfstand.

Das Klinikum Bad Hersfeld ist somit Vorreiter bei KTQ Zertifizierungen vernetzter Versorgungsformen im Gesundheitswesen und resümiert „Die Bürger des Landkreises und die Mitarbeiter der Klinikumgruppe können stolz auf die hervorragende Kompetenz der medizinischen Versorgung hier in Bad Hersfeld sein“.

Geschäftsführer Martin Ködding zeigt sich stolz, richtet aber sogleich den Blick nach vorne: „ Mein Dank gilt allen Beschäftigten des Unternehmens, zugleich muss diese Auszeichnung auch Ansporn für die Zukunft sein. Wir wollen uns nicht mit dem Erreichten zufrieden geben, sondern die Entwicklung vorantreiben. Nach der Zertifizierung ist vor der Zertifizierung“, so Ködding. Mit Ausblick auf das wachsende Unternehmen Klinikum Hersfeld-Rotenburg gilt es, weiter am Ball zu bleiben.

Die Entscheidung zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems fiel hier bereits im Jahre 2001. Als eine der ersten Kliniken in Hessen wurde im Jahr 2003 die Erstzertifizierung nach KTQ erreicht. Mit diesem Zertifizierungsverfahren bietet sich den Gesundheitsunternehmen eine Möglichkeit, die Qualität ihrer Leistungen transparent darstellen zu können. Das anerkannte Gütesiegel KTQ® steht für "Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen". Es wird gemeinsam von der Bundesärztekammer, der Deutschen Krankenhausgesellschaft, dem Deutschen Pflegerat und den Verbänden der gesetzlichen Krankenversicherungen auf Bundesebene für drei Jahre verliehen.

Bericht aus der Hersfelder Zeitung vom 06. Juli 2016

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.