Klinikum reagiert auf steigende Infektionszahlen

Mit sofortiger Wirkung muss das Klinikum seine zu Beginn der Adventszeit gelockerte Besucherregelung wieder zurücknehmen. Damit dürfen Patienten nur noch in wenigen Ausnahmefällen Besuch erhalten. 

"Wie angekündigt blicken wir täglich auf das Infektionsgeschehen im Landkreis. Die stark ansteigenden Zahlen zwingen uns dazu, das Besuchsverbot wieder auszuweiten“, so Dr. Tobias Hermann, Geschäftsführer. Er ergänzt, dass nach Risikobewertung mit dem öffentlichen Gesundheitsdienst keine andere Entscheidung getroffen werden konnte. Die Vermeidung eines Infektionsgeschehens im Krankenhaus stehe an erster Stelle, um die Leistungsfähigkeit der Klinik nicht zu gefährden. Ein Besuchsverbot, gerade in der Advents- und Weihnachtszeit, sei für alle Beteiligten eine schwere Belastung. Die Klinikleitung hoffe jedoch auf Verständnis für diese Maßnahme, um sicher durch diese schweren Zeiten zu kommen.

Das Verbot gilt zunächst bis auf Weiteres. „Wir prüfen täglich das Infektionsgeschehen und werden so früh wie möglich wieder eine Lockung einleiten“, so Dr. Hermann weiter. Ausnahmen stellen Seelsorger*innen, Eltern, wenn es sich um ein minderjähriges Kind handelt, Rechtsanwält*innen, Notar*innen und sonstige Personen dar, denen aus beruflichen oder therapeutischen Gründen oder aufgrund hoheitlicher Aufgaben Zugang zu gewähren ist. In Geburt- und Palliativsituationen kommen weitere Ausnahmeregelungen zu Trage, die Betroffene mit dem behandelnden Arzt individuell besprechen sollten.

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.