Klinikum Hersfeld-Rotenburg bereitet Neustart der Patientenversorgung vor

Mit der 9. Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 02.05.2020 sind in Hessen die Verbote der Behandlung nicht dringend medizinischer Eingriffe aufgehoben. Dies bedeutet für unsere Einrichtungen, Klinikum Bad Hersfeld, Orthopädie Bad Hersfeld, Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg, Klinik am Hainberg und die MVZ’s einen Schritt in Richtung Normalität.

In diesem Zusammenhang werden alle Patienten mit ambulantem oder stationärem Behandlungswunsch gebeten, sich zur Terminvereinbarung mit den Sekretariaten der entsprechenden Fachabteilungen telefonisch in Verbindung zu setzen, um die Rahmenbedingungen und die zu erwartenden Zeitfenster direkt abzustimmen.

Die Klinikleitungen der Häuser weisen darauf hin, dass alle hygienerelevanten Präventionsmaßnahmen zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern in den betreffenden Häusern getroffen sind.

Das Besuchsverbot in den Einrichtungen bleibt weiterhin unter den jetzigen Bedingungen in Kraft. Zusätzlich sind für die Besucher und Patienten, die die Einrichtungen betreten wollen, Mund-Nasenschutz vorgeschrieben. Ein geeigneter persönlicher Mund-Nasenschutz kann gern mitgebracht werden. Auch die aus dem Alltag bekannten Abstandsregeln finden in den Kliniken Anwendung.

Hier finden Sie den Artikel in Osthessen-News vom 04.05.2020

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Fragebogen Patienten (stationär)

Zugangsregelungen

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.