Kinderaufwachraum neu gestaltet

Der sogenannte Aufwachraum der Kinderklinik am Klinikum Bad Hersfeld, wurde wie schon die anderen Abteilungen der Kinderstation, mit bunten Tiermotiven bemalt und auch bei den Wänden hat man das sterile Klinikweiß durch  dezente Farben ersetzt. Nach der EEG-Abteilung (Elektroenzephalografie), wo die Hirnströme der Kinder gemessen werden können und der neuen Kinderstation (Ost 2) ist nun auch der Aufwachraum für Kinder, die nach einem operativen Eingriff aus der Narkose erwachen, mit einem farbenfrohen Anstrich versehen und mit bunten Tiermotiven bemalt worden. Für die künstlerische Gestaltung des Raumes wurde der Graffiti Maler und Künstler Sven Schmidt aus Flensburg engagiert.

Spendengelder von „MediKids“
Dies konnte aber nur mit Spendengeldern von „MediKids“ verwirklicht werden und dafür bedankte sich Dr. med. Gedeon Diab, Chefarzt der Kinderklinik, beim Vorsitzenden des Fördervereins der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Bad Hersfeld e.V. Hans-Jürgen Schülbe sehr herzlich. Wie Schülbe mitteilte, wurden vom Kassierer Heino Stange dafür ca. 2.000 Euro aus der Spendenkasse locker gemacht. Fertiggestellt wurde der Raum am Freitag vergangener Woche.

Spende von der Klinik Apotheke
Damit dem Förderverein das Geld nicht ausgeht, nutzte die Leiterin der Klinik Apotheke, Yvonne Markard diesen Moment und spendete den „MediKids“ 1.000 Euro.
Die Apotheke hatte vor geraumer Zeit das Lager aufgeräumt und dabei alte Teedosen, Apothekengefäße und weitere Relikte aus der Vergangenheit an interessierte Klinikmitarbeiter gegen eine Spende für „MediKids“ abgegeben. „Dass dabei 1.000 Euro zusammen kamen, darüber sei sie schon beeindruckt und freute sich ganz besonders, dass dieses Geld nun dem Förderverein „MediKids“ gespendet werden konnte“, so Yvonne Markard. Kassierer Heino Stange vereinnahmte die Spende und bedankte sich bei Yvonne Markard und den spendablen Klinikmitarbeitern für die Unterstützung.Fotos,Text: GM

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.