Keine Hindernisse mehr für Parkhaus am Klinikum

Die größten Hindernisse für ein neues Parkhaus am Klinikum Bad Hersfeld scheinen ausgeräumt.

Bedenken wegen seltener Tiere auf dem Gelände am Seilerweg haben sich offenbar nicht bestätigt. Nun soll schnell Planungsrecht geschaffen werden. Die Offenlegung der Pläne für ein dringend benötigtes Parkhaus wurde vorige Woche beendet. Nach Angaben von Klinikum-Geschäftsführer Martin Ködding wurden alle umweltrechtlichen Bedenken ausgeräumt. Gutachten hätten ergeben, dass es weder einen kritischen Bestand an Hirschkäfern noch an Fledermäusen in dem Gehölz gebe, das für das Parkhaus teilweise gefällt werden muss.

Das bestätigt auch der Hersfelder Magistrat. Laut Umweltbericht könne der Eingriff in die Natur durch entsprechende Ausgleichsmaßnahmen kompensiert werden. Daraufhin hat der Magistrat am Montag die nächsten Schritte auf den Weg gebracht. Die Stadtverordnetenversammlung wird voraussichtlich am 24. September einen Bebauungsplan für das Gelände beschließen, das die Stadt ans Klinikum verkaufen soll – zusammen mit einer gleichgroßen Ausgleichsfläche oberhalb des Krankenhauses. Außerdem soll das Klinikum den DRK-Parkplatz pachten und damit für 25 Jahre die Verantwortung für die Parksituation am Seilerweg  übernehmen.

Endlich auf der Zielgeraden

Dem Bau eines Parkhauses am Klinikum stehen keine seltenen Tiere im Weg.

Fledermäuse, Hirschkäfer, Brutvögel – Sorgen um seltene Tiere haben den Bau eines neuen Parkhauses am Klinikum Bad Hersfeld um etwa ein halbes Jahr verzögert. So lange hat es gedauert, um die notwendigen Umweltgutachten zu erstellen.
Das Ergebnis: In dem kleinen Gehölz unterhalb des Haupteingangs des Klinikums am Seilerweg gibt es keine kritischen Tierbestände, die geschützt werden müssten, erklärt Klinikum-Geschäftsführer Martin Ködding. Alle umweltrechtlichen Bedenken seien damit ausgeräumt, die Bäume können gefällt werden. Einen sinnvollen alternativen Standort für das Parkhaus hätte es ohnehin nicht gegeben, heißt es auch vonseiten der Stadtverwaltung.

Wenn nun die Bad Hersfelder Stadtverordneten zügig den notwendigen Bebauungsplan aufstellen, können die Bauarbeiten noch im Winterhalbjahr beginnen. Ködding rechnet mit einer Bauzeit von etwa neun Monaten, denn das Parkhaus mit 224 Stellplätzen soll direkt in den Hang hinein gebaut werden, wofür aufwändige Erdarbeiten notwendig sind. Dadurch können allerdings die Zufahrtsrampen deutlich platzsparender ausfallen, sagt Ködding.

Kosten trägt das Klinikum

Damit es losgehen kann, muss die Stadt einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan aufstellen, dessen Kosten durch einen entsprechenden Vertrag vollständig vom Klinikum getragen werden. Beides soll bereits am 24. September 2015 auf der Tagesordnung des Stadtparlaments stehen, nachdem die Ausschüsse das Thema beraten haben. Sie müssen auch über den Verkauf von rund 1400 Quadratmetern städtischer Grundstücke an das Klinikum entscheiden. Dazu gehört nicht nur die Fläche für das geplante Parkhaus, sondern auch Gelände oberhalb des Klinikums. Dort sollen Ausgleichsmaßnahmen dafür sorgen, dass der Schaden an der Umwelt durch den Neubau kompensiert wird.

Als Drittes schlägt der Magistrat vor, dass das Klinikum den 4093 Quadratmeter großen DRK-Parkplatz weiter oben am Seilerweg für 25 Jahre pachtet und betreibt. Die Stadt wird am Überschuss aus den Parkgebühren beteiligt. Das ist Teil eines Parkraumkonzepts, wodurch auch der Parkdruck für die Anwohner sinken soll. Das Klinikum würde unter anderem innerhalb der beiden kommenden Jahre die marode Asphaltdecke des Parkplatzes erneuern.

„Die jetzt vorgelegte Planung verbessert die gesamte Verkehrssituation rund um das Klinikum erheblich“, sagte Erster Stadtrat Dr. Rolf Göbel nach der Magistratsentscheidung, die mehrheitlich, aber nicht einstimmig fiel. Bürgermeister Thomas Fehling hofft, „dass das Projekt nun hoffentlich in die finale Entscheidungsphase geht“, nachdem es wieder und wieder vertagt wurde.

pdf Artikel aus der HZ v. 02.09.2015

Ansprechpartner

Martin Ködding

Martin Ködding
Tel. 06621 / 88 1001
Fax 06621 / 88 1033

Visitenkarte & Kontakt

Martin Ködding

Martin Ködding

Martin Ködding

Geschäftsführer


Klinikum Bad Hersfeld GmbH
Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld


Tel.: 06621 / 88 1001
Fax: 06621 / 88 1033

Sie können direkt mit Martin Ködding per Email Kontakt aufnehmen. Klicken Sie hierzu bitte untenstehenden Button an.