Im Einsatz für Andere

Arbeiten an Weihnachten: Bei Polizei, Rettungsdienst, Bahnhofsmission und im Krankenhaus

„Polizeistation Bad Hersfeld, guten Tag“. In Stadt und Landkreis machen die Menschen ihre letzten Einkäufe,  bereiten das Essen vor, fiebern Kinder der abendlichen Bescherung entgegen. Bei Michael Kroehnert und Peter Zier in der Wache der Bad Hersfelder Polizeistation an der kleinen Industriestraße klingeln die Telefone und aus den  Funkgeräten dringen Stimmen ihrer Kollegen in den Streifenwagen. Überall dort, wo andere Hilfe brauchen, ist der heilige Abend ein Arbeitstag. Für die Polizeibeamten unterschied der sich bisher kaum von jedem anderen. Nichts außergewöhnliches, aber gut zu tun: Zwei Einbrüche am frühen Morgen, ein beschädigtes Auto, ein Feuer und ein besorgter Anrufer, der  eine tote Katze gefunden hat.Gegen Mittag trifft Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt ein, um den Beamten frohe Weihnachten zu wünschen. Dass der Chef der Kreisverwaltung diejenigen, die an Heiligabend für andere im Einsatz sind, besucht, hat Tradition. Neben der Polizeistation stehen in Bad Hersfeld das Klinikum, die Bahnhofsmission, die Rettungsleitstelle und die Rettungswache  im Landratsamt auf seiner Besuchsliste.

Unfälle und Krankheiten machen auch vor den Feiertagen nicht halt. So hat auch die Unfallambulanz im Klinikum am Heiligabend kontinuierlich zu tun. Dennoch sind die Rahmenbedingungen in diesem Jahr vergleichsweise gut. „Wir  haben dieses Jahr keinen Schnee und kein Glatteis. Deshalb hoffen wir auf weniger Stürze und Knochenbrüche“,  erklärt Chirurgin Isabelle Schmitt.

Richtig ins Schwitzen kommt derweil Karsten Hess vom gleichnamigen Landgasthof aus Aua. Bei der  Bahnhofsmission serviert er für Bedürftige Suppe, Schweinebraten und Nachtisch, der von den Ehrenamtlichen ins  Nebenzimmer getragen wird. Dort sitzen gut 40 Wohnungslose und Alleinstehende mit kleinem Einkommen dicht gedrängt und mit glücklichen Gesichtern. Mit einer Andacht von Pfarrer Simon Leinweber hatte die Weihnachtsfeier begonnen, am Ende bekommen alle Gäste noch eine Tüte mit Lebensmitteln auf den Weg, erklärt die Leiterin der  Bahnhofsmission Silvia Hemel. Schon seit einer halben Ewigkeit kocht Hess am heiligen Abend unentgeltlich für die  Bahnhofsmission, wie lange genau, weiß er selbst nicht. Einem Mann, der vergessen hatte, sich zur Feier anzumelden, packt der Gastronom kurzerhand eine Portion für Zuhause ein. „Es ist Weihnachten, da kann ich doch niemanden wegschicken". (Foto,Text:Eisenberg)

pdf Zeitungsbericht der HZ vom 27.12.2013

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.