Häusliche Krankenpflege des Klinikums erneut Spitze

Prüfnote Eins - Der medizinischer Dienst der Krankenkasse vergibt Bestnote

Hervorragende Leistungen sind den Pflegekräften der Häuslichen Krankenpflege des Klinikums durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK)  bescheinigt worden. Nach einer Regelprüfung, die jährlich stattfindet, gab es in der Abschlussbewertung für die Häusliche Krankenpflege am Klinikum die Note „Sehr gut“. Bewertet wurden die pflegerischen Leistungen, die Durchführung der ärztlich verordneten Leistungen, die Organisation des Pflegedienstes und die Zufriedenheit der  Kunden. „Dieses gute Ergebnis konnte nur durch den engagierten Einsatz jedes einzelnen Teammitgliedes erreicht werden“, freut sich die Pflegedienstleiterin Helma Schuster. Das breite Spektrum der pflegerischen Versorgung, die durch den klinikeigenen Pflegedienst hervorragend abgedeckt wird, freut auch den Pflegedirektor Marcus Ries: „Die umfassende Qualität der Versorgung wird uns ein um das andere Mal durch den MDK bestätigt. Das ist ein Grund für uns, diesen Weg weiter zu beschreiten.“ Und mit dem Blick auf die gut 80 Mitarbeiter der Häuslichen Pflege fügt er hinzu: „Ich gratuliere herzlich, dies ist für jeden Mitarbeiter ein Einser-Zeugnis seiner sehr guten Patientenversorgung im ambulanten  Bereich unserer Pflege.“

Hintergrund

Entstehung & Verteilung der Pflegenoten - Checkliste
Um eine einheitliche Bewertung der Pflegequalität sicherzustellen, wurde ein Bewertungssystem ähnlich dem der Schulnoten eingeführt. Dabei können die Noten sehr gut (1,0) bis mangelhaft (5,0) vergeben werden. Bundesweit liegt die durchschnittliche Gesamtnote sowohl für stationäre Einrichtungen als auch für ambulante Dienste bei 1,2. In dem monatlich erscheinenden Newsletter der DCS können außerdem die Statistiken der letzten 7 Jahre eingesehen werden, inklusive Zwischennoten für die einzelnen Bereiche sowie einem direkten Vergleich der Bundesländer.

Die Qualitätsprüfung der Pflegeeinrichtung erfolgt durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) und dem Prüfdienst der Privaten Krankenversicherung (PKV). Sie ist inhaltlich in verschiedene Bereiche eingeteilt. Es werden sowohl Teilnoten als auch eine Gesamtbewertung erstellt.

Teilnoten werden bei ambulanten Pflegediensten in folgenden Bereichen vergeben:

  1. Pflegerische Leistungen
  2. Ärztlich verordnete pflegerische Leistungen
  3. Dienstleistung und Organisation

Hier finden Sie den Bericht aus dem Kreisanzeiger vom 30.01.2019

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.