Große Spende für die Kleinen

Soziales Engagement hat für die Studierenden der Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU) einen hohen Stellenwert. Im Zuge der Tutorentätigkeit konnten die Studierenden des 5. Semesters des Bachelor-Studiengangs „Sozialversicherung, Schwerpunkt gesetzliche Unfallversicherung“ eine Spende sammeln. Diese ist für den Förderverein der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Bad Hersfeld e.V. bestimmt.

Hauptinitiator dieser großartigen Aktion war Carsten Beyss, Leiter Planung Studiengänge und  Zertifikatsprogramme, der den entscheidenden Impuls gab. In Zusammenarbeit mit Dekan Prof. Dr. Axel Weiß und dem Küchenchef Christian Rzeczewsky (Catering Rzeczewsky) konnten die Studierenden 1.500 € sammeln. Die Spendenübergabe fand am 07.12.2017 um 16:30 Uhr im Klinikum Bad Hersfeld statt.

Heino Stange, Schatzmeister der MediKids und Chefärztin Dr. Carmen Knöppel führten die Gruppe durch die Kinderklinik und zeigten vor Ort, für was die Spenden eingesetzt werden. So konnten sich alle Beteiligten davon überzeugen, dass das Geld auch genau da ankommt, wo es am meisten gebraucht wird: bei den Kindern.

„Wir als Studierende der Hochschule der gesetzlichen Unfallversicherung (HGU) fühlen uns der Kinderklinik besonders verbunden, da viele Studierende der öffentlichen Unfallversicherungsträger bereits im Studium mit Verletzungen von Kleinkindern/Schülern in Berührung gekommen sind und diese auch in ihrem späteren Berufsleben betreuen. Die Versorgung unserer Versicherten können wir mit allen geeigneten Mitteln sicher stellen, umso mehr freuen wir uns, dass wir jetzt auch den Kleinsten etwas zukommen lassen können, z.B. für die Ausstattung der Kinderklinik.

Ein verbessertes Umfeld und ein schöner Ort zur Genesung helfen den Betroffenen bei der Regeneration. Versicherte Kinder sind für uns nicht nur ein Fall oder eine Akte. Wir kümmern und sorgen uns um unsere Versicherten. Unser Ziel ist es, mit unserem Beitrag den Aufenthalt der Kinder im Krankenhaus zu verschönern und angenehmer zu gestalten. Bei der Umsetzung sprechen wir den MediKids Bad Hersfeld unser vollstes Vertrauen aus. Auch in Zukunft wollen wir die Zusammenarbeit fortführen und Andere ermutigen, aktiv zu werden.“ So die Studienvertreter des 5. Semesters, die bei der Spendenscheckübergabe anwesend waren.

Anwesende bei der Spendenscheckübergabe:
Prof. Dr. Axel Weiß (Fakultätsdekan)
Friederike Eberhardt, Felix Eller, Niklas Kern, Kira Salchow (Vertreter des 5. Semesters)
Christian Rzeczewsky (Caterer im Hause der HGU)
Saskia Köpsell (Referentin der HGU)
Dr. Carmen Knöppel (Chefärztin Kinderklinik)
Wolfgang Schneider (Vorstandsmitglied MediKids)
Heino Stange (Schatzmeister der MediKids)
Dr. Gideon Diab (Vorstandsmitglied MediKids)

Hier finden Sie den Bericht in Osthessen-News vom 07.12.2017

Notfall und Akutversorgung

 Notfall- und Akutversorgung

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.