Gesundheitsmesse Vital 2019

Auch die 7. Auflage von Vital Bad Hersfeld 2019, der besucherstärksten Gesundheitsmesse im Landkreis, war am Wochenende ein voller Erfolg. Schon ab 9 Uhr, eine Stunde früher als geplant, kamen am Samstag die Besucher in die Schilde-Halle, um sich über Themen wie Fitness, Wellness, Medizin und Reha zu informieren. „Innere und äußere Balance hängen zusammen“, erklärte zum Beispiel Bewegungstherapeutin Nedjma Schäfer auf der Aktionsfläche der Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums Bad Hersfeld. Sie hatte für die Besucher einen Mitmachparcours aufgebaut, bei dem verschiedene Balanciergeräte ausprobiert werden konnten. Geht es dem Körper gut, fühlt sich auch die Seele wohl.
Der Slogan dieser Fachabteilung „In Balance bleiben“ konnte deshalb eigentlich das Ziel aller auf der Messe präsentierten Produkte, Dienstleistungen und Informationen sein. Rund 50 Aussteller warteten freudig darauf angesprochen zu werden. So konnten Interessierte gute und informative Gespräche sowie Tipps über Medizin, Naturheilkunde, Ernährung, Gesundheit und Pflege im Alter, Vorsorge und Rehabilitation, Körperpflege, Kosmetik und auch gesundes Wohnen bekommen. Eine Reihe informativer ärztlicher Fachvorträge stand auch auf dem Programm. Die Taschen der Besucher füllten sich beim Rundgang mit allerlei netten und brauchbaren Geschenken.Manfred Beyer und sein Team hatten wieder die Organisation der Messe übernommen „Wir sind zufrieden“, stellte Beyer im Hinblick auf das Angebot und die Besucherzahlen fest. Er begrüßte zusammen mit Bürgermeister Thomas Fehling als Schirmherrn der Veranstaltung sowie Wilfried Imhof, dem Kaufmännischen Direktor des Klinikums Bad Hersfeld, die Gäste am Samstagmittag.

Das Klinikum war als Kooperationspartner mit den Fachabteilungen Gastroenterologie, Pneumologie, Klinikhygiene, Orthopädie, Psychiatrie und Kardiologie vertreten. Wollte man das gesamte Angebotsspektrum der Messe wahrnehmen, musste man sich einige Stunden Zeit nehmen. Leckere Verpflegung, um sich hierfür zu stärken, gab es von der Firma Bücking. Am Samstag und am Sonntag war die Messe jeweils bis 17 Uhr geöffnet.

Hier finden Sie den Bericht aus der Hersfelder-Zeitung vom 10.09.2019

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.