Examen für 26 Gesundheits-und Krankenpfleger/innen

Die Absolventen 2018:
Ann-Christin Balk; Julia Bernhardt; Kevin Boswell; Jennifer Brestrich; Kismet Bugda; Mantas Bute; Christopher Dau; Selina Diebel; Mario Diegel; Franziska Gluth;  Maria Goischke; Phillis Hagemann; Sarah Hensen; Julia Hohmann; Ann-Sophie Kantor; Aylin Kaya; David Kierczak; Larissa Köhler; Jana Lepper; Julius Lorey; Franziska Meister; Pamela Otto; Katharina Roth; Damaris Schaum; Katharina Steinberg; Sophia Wehnes; Angela Zetzmann

Bad Hersfeld 04.10.2018 Nach drei Jahren Ausbildungszeit haben am Klinikum Bad Hersfeld 19 Frauen und sieben Männer des Ausbildungskurses 2015-2018 ihr Krankenpflegeexamen erfolgreich abgelegt. 2100 Stunden theoretischen Unterricht im Institut für Gesundheitsberufe (IfG) sowie weit über 2500 Stunden praktischer Ausbildung in den unterschiedlichsten Bereichen des Klinikum Hersfeld-Rotenburg liegen hinter den jungen Frauen und Männern und bildeten den Kern ihrer Ausbildung zu Pflegefachkräften.

Klinikum Geschäftsführer Martin Ködding zur Stellung der Pflege im Klinikum: „Sie ist ein wichtiger und integraler Bestandteil des Systems Krankenhaus. Pflegerinnen und Pfleger sind immer für die Hilfe der Menschen und Patienten da, die ihnen anvertraut werden. Sie sind als Fachkräfte in unserem Unternehmen unverzichtbar.“

Schulleiterin Verena Hörbelt dankte den verantwortlichen Lehrkräften Ann-Kathrin Faber und Andrea Schwab für ihr Engagement, und rief den frisch Examinierten zu: „Schön ist für uns, dass wir sie heute in einen interessanten und verantwortungsvollen Beruf entlassen können. Legen sie ihre ganze Leidenschaft in diese Aufgabe, sie hat Zukunft!“, so Verena Hörbelt an die frisch gebackenen Gesundheits-und Krankenpfleger/innen.

Allen Absolventen und gut 100 Gästen wird der Tag  sicherlich  in guter Erinnerung bleiben. Die feierliche Verabschiedung fand im proppevollen Hörsaal des klinikeigenen Instituts für Gesundheitsberufe Gästen statt.

Notfall und Akutversorgung

 Notfall- und Akutversorgung

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.