Erstes Hygienesymposium

Der gut besuchte Durstewitzsaal im Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg war Veranstaltungsort des ersten, unternehmensweiten Hygienesymposiums des Klinikums Hersfeld- Rotenburg.

Die Themenauswahl war topaktuell, die Referenten hochkarätig und die Diskussionen rund um die Vorträge zu den Themen  Erregerdiagnostik, angewandter Hygiene, Antibiotika-Therapie und Desinfektion wurden auch in den Pausen fortgeführt. „Für die Krankenhäuser der Zukunft wird das Hygienemanagement weiter an Bedeutung gewinnen“, so Dr. Tobias Hermann.  Dazu die Krankenhaushygienikerin des Klinikums Beate Erath: „ Die rege Beteiligung zeigt uns, dass wir mit unserem Angebot die Interessen der Teilnehmer im Kern getroffen haben. Bei den Herausforderungen der Zukunft an Hygieneregimes bieten Veranstaltungen wie diese eine gute Orientierungshilfe.“ „Nahezu die gesamte Bandbreite der Hygiene haben die Referenten PD Dr. C. Imirzalioglu  vom Universitätsklinikum Gießen-Marburg, Dr. E. Sattinger  von Bioscientia Ingelheim, Dr. R. Höhl aus dem Klinikum Nord in Nürnberg und Dr. T. Castor  von Schülke & Mayr in Norderstedt wissenschaftlich und mit vielen Beispielen aus der Praxis aufgegriffen“, so der Krankenhaushygieniker des HKZ, Timm Böcker. Die  abschließende Wertung des Hygiene-Teams: „ Gute Vorträge, lebhafte Diskussionen und eine gut besuchte Industrieausstellung. Insgesamt eine tolle Veranstaltung, daran werden wir anknüpfen.“

Notfallversorgung

 Fragebogen Corona

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.