Erstes gefäßmedizinisches Arzt-Patienten Seminar am HKZ in Rotenburg

Die ersten Interessierten waren schon um 09:30 Uhr auf ihren Plätzen um die Premiere der Fachabteilung Angiologie - Gefäßmedizin - im Durstewitzsaal am Rotenburger Hausberg zu erleben. Organisatorin Dr. Gabriele Dämgen-von Brevern freute sich zum Start annähernd 100 Besucher und ein, mit hochkarätigen Medizinern besetztes Vortragsforum begrüßen zu können.

Schwellung und Schmerzen in den Beinen unter dem Blick von Gefäßmedizinern wie dem Chefarzt Dr. Markus Schmidt aus der Gefäßchirurgie des Klinikums und Oberarzt Pawel Staszewicz des HKZ Rotenburg lagen im Focus ihrer Vorträge. Dr. von Brevern konnte nach den Demonstationen von Ultraschalluntersuchungen und einem kleinen Gesundheitscheck der interessierten Besucher die Mitbeteiligung des Lymphsystems an dem Symptomen Beinschwellung- und Schmerzen in ihrem frischen Vortrag beleuchten. „ Das große Besucherinteresse an unserer Veranstaltung hat mich sehr gefreut“, sagte von Breveren, sichtlich begeistert und fügte hinzu: „ Die Erweiterung des gefäßmedizinischen Spektrums der Kardiologie am HKZ um die Angiologie ist ein weiterer, wichtiger Baustein im Konzept kardiologisch-pulmonale Spitzenmedizin im Landkreis Hersfeld Rotenburg zu etablieren.“

Der Fachbereich Angiologie ist die neueste Fachrichtung am renommierten Herz- und Lungenzentrum in Rotenburg. Der Versorgungsauftrag wurde erst im vergangenen Jahr durch das hessische Sozialministerium an das HKZ vergeben. Dr. von Brevern ist dort sowohl in der stationären, als auch ambulanten Versorgung der Patienten im HKZ und der Angiologie im MVZ am Herz-Kreislauf-Zentrum eingebunden.

Hier finden Sie den Bericht in Osthessen-News vom 03.09.2018

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.