Erneuter Sonderimpftermin

Zum zweiten Mal in diesem Sommer bietet das Impfzentrum in Rotenburg a. d. Fulda eine Sonderimpfaktion mit dem Impfstoff Johnson&Johnson an. Dabei handelt es sich um einen Vektorimpfstoff, der nur einmal verimpft werden muss. Zwei Wochen nach dieser einmaligen Impfung gelten Personen als vollständig geimpft.

Die Sonderimpfaktion findet jeweils am 10. und 11. sowie 17. und 18. Juli 2021 im Impfzentrum statt. Impfwillige können sich ab sofort auf der Seite des Impfzentrums (https://www.impfen-hef-rof.de) eigenständig für die Termine anmelden. „Natürlich handelt es sich auch hier um eine begrenzte Anzahl an Impfstoffdosen. Wir merken, dass sehr viele Menschen den Impfstoff von Johnson&Johnson bevorzugen, weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass für alle in Deutschland zugelassenen Impfstoffe nach vollständiger Impfung eine hohe Wirksamkeit nachgewiesen ist“, so Martin Ködding, Leiter des Impfzentrums.

Impfzentrum weitet Angebot aus
Zusätzliche Impftermine vor Ferienbeginn

Dank zusätzlichen Impfstofflieferungen des Herstellers Johnson&Johnson erweitert das Impfzentrum in Rotenburg a. d. Fulda das Impfangebot für alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. „Die Termine liegen direkt in der letzten Schulwoche bzw. in der ersten Ferienwoche“, so Martin Ködding, Leiter des Impfzentrums. Da es sich bei dem Impfstoff von Johnson&Johnson um eine Einmalimpfung handelt, könne damit eine Erleichterung für die ein oder andere Urlaubsreise geschaffen werden. Ab dem 15. Tag nach der Einmalimpfung gilt der Geimpfte als vollständig geimpft.
Die Anmeldung ist weiterhin über die Internetseite www.impfen-hef-rof.de unter „Sonderimpfaktion“ direkt auf der Startseite möglich.

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.