Erneut gute Noten für die Orthopädische Klinik

Die Patienten der Orthopädie Bad Hersfeld sind offenbar sehr zufrieden mit der Versorgung und der Betreuung in dem zum Klinikum Bad Hersfeld-Rotenburg gehörenden Haus am Bad Hersfelder Kurpark. Das geht aus den Ergebnissen einer von der Krankenkasse AOK veröffentlichten Patientenbefragung, dem sogenannten „Patients’ Experience Questionnaire (PEQ)“ hervor. Die allgemeine Patientenzufriedenheit liege demzufolge mit insgesamt 97 Prozent deutlich über dem Bundesdurchschnitt der Weiterempfehlungsrate, schreibt das Klinikum in einer Pressemitteilung. „Somit gehört die Orthopädie Bad Hersfeld sowohl hessen- als auch bundesweit zu den besten Kliniken, was die Patientenzufriedenheit anbelangt.“

Inhalte der Befragung sind die Patientenzufriedenheit in den Bereichen ärztliche Versorgung, pflegerische Betreuung sowie Service und Organisation der Klinik. Diese wurden rundherum positiv beurteilt. Hier deckten sich die Resultate mit den Rückmeldungen der Patientinnen und Patienten während ihres Aufenthaltes, so das Klinikum in der Mitteilung. „Es ist ein hervorragendes Ergebnis. Wir beobachten die Rückmeldungen unserer Patienten und sind auch über die Ergebnisse der Veröffentlichungen in den einschlägigen Onlineportalen begeistert“, sagt Dr. Thomas Härer, Chefarzt der „Ortho“, wie sie ihre Patienten liebevoll nennen.

Die Patientenzufriedenheit sei ein Indiz für gute Qualität und eine Auszeichnung für die Mitarbeiter. Das interdisziplinäre Behandlungskonzept – medizinisch, pflegerisch und therapeutisch – werde zum Wohle der Patienten wahrgenommen. „Die Befragungen geben uns wertvolle Anregungen, um uns auch zukünftig weiter zu verbessern“, verspricht Dr. Härer. Außerdem wurde die Orthopädie im Jahr 2019 wieder mit der Maximalbewertung von drei „Lebensbäumchen“ für Knie- und Hüftgelenksersatz ausgezeichnet. Die Siegel bestätigten die herausragende Versorgungsqualität und Leistung in den Bereichen der Endoprothetik.

Neben dem stationären Aufenthalt bekräftigte die AOK mit dieser Auszeichnung die Zuverlässigkeit
und die besonders hohe Behandlungssicherheit aufgrund der niedrigen Quote an Komplikationen.

Hier finden Sie den Bericht aus der Hersfelder-Zeitung vom  04.01.2020

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.