Einblicke ins Herz des HKZ

Einen Blick hinter die Kulissen des Herz- und Kreislaufzentrums können Besucher bei einem Tag der offenen Tür werfen, der am Samstag, 10. Juni, von 10 bis 15 Uhr stattfindet. Im Dr.-Durstewitz-Haus und – bei gutem Wetter – in den angrenzenden Freiluftbereichen stellen sich verschiedene Abteilungen des Klinikums Hersfeld-Rotenburg, des MVZs, der Orthopädie Bad Hersfeld, der Klinik am Hainberg und des Herz-Kreislauf-Zentrums vor. Die Chef- und Oberärzte der einzelnen Fachabteilungen informieren in 18 Kurzvorträgen über wichtige medizinische Themen und stehen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Zudem kommen die Besucher an Orte, die sonst für die Öffentlichkeit verschlossen sind, wie der Hybrid-OP-Saal, wo Herzklappen mit neuesten Verfahren ausgetauscht werden, die Rhythmologie mit dem Labor für Elektrophysiologische Untersuchungen und die renovierten Räume der Geriatrie und Neurologie im Bettenhaus 2. Demonstrationen von Untersuchungen und Funktionstests runden das medizinische Angebot an diesem Tag ab. Das DRK Rotenburg bietet den Besuchern Reanimationsübungen an Simulationspuppen an und zeigt den Umgang mit einem automatischen Defibrillator. Zusätzlich können die Besucher eine Notfallsituation üben. Auch Kooperationspartner wie die KFH Dialyse, die SHG Niere, die AWO und die Deutsche Herzstiftung stellen sich vor und gestalten den Tag mit. Ein Würstchen- und Getränkestand im Innenhof sowie Kaffee und Kuchen runden das Angebot ab. Kinder können in den Räumen des Freizeitzentrums basteln, kickern, sich schminken lassen oder sie probieren Torwand und Tischtennis aus. Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl direkt im Klinikumfeld zur Verfügung. Besucher fahren zunächst am HKZ-Haupteingang vorbei, um die Terrassen-Parkplätze des Krankenhausareals zu nutzen. Ein Shuttle-Service von dort zur Klinik wird angeboten. (red/kai)

Notfall und Akutversorgung

 Notfall- und Akutversorgung

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.