Der längste Stollen der Stadt

Kreativer Filialleiter vom EDEKA-Markt
Ehrenfried Schorn, Filialleiter des EDEKA-Marktes am Hubertusweg in Bad Hersfeld, gehen die Ideen nicht aus! Er präsentierte einen ca. 20 m langen Christstollen und am Samstag, 05.12.2015 pünktlich um 10:30 Uhr griffen Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling und der Vorsitzende der „MediKids“, Hans-Jürgen Schülbe zum Messer und schnitten den längsten Stollen von Bad Hersfeld an. Natürlich wurde das Mammut Backwerk so im  Eingangsbereich platziert, dass alle Kunden daran vorbei mussten.

Stück Stollen gegen Spende für „MediKids“
Stück für Stück wurde das leckere Backwerk gegen eine Spende verkauft. Kleine Häppchen wurden zum Probieren angeboten und das animierte viele zum Kauf. Manche Kunden nahmen auch größere Stücke des Stollens mit nach Hause.
Der Verkaufs- und Spendenerlös wird wieder, wie in den vergangenen Jahren, dem Förderverein „MediKids“ am Klinikum Bad Hersfeld zu Gute kommen. Wie man beobachten konnte, füllte sich die Spendenkiste, die „MediKids“ Kassierer Heino Stange aufgestellt hatte. Bürgermeister Thomas Fehling und Hans-Jürgen Schülbe animierten die Kunden zum Kauf eines Stück Stollens und der damit verbundenen Spende für den guten Zweck.

Großbäckerei mit Rezepten aus Omas Backstube
Wie der Geschäftsführer und Gesellschafter von „Helbing mein Lieblingsbäcker“, Tobias Helbing gegenüber OSTHESSEN|NEWS betonte, werden in seiner Bäckerei viele Rezepte aus Omas Backstube verwendet, so wie auch bei der Herstellung dieses Mammut Christstollens. Helbing betreibt insgesamt 93 Filialen, wie die im EDEKA-Markt Bad Hersfeld, mit 590 Arbeitskräften.

Zutaten für den längsten Christstollen
Für die Herstellung des Stollens wurden ca. 40 kg Weizenmehl, 23 kg Sultaninen, 4 kg Zitronat, 2 kg Orangeat, 20 kg Butter, 12 kg gehackte Mandeln, 4 kg Zucker, 4 kg Lübecker Marzipan, 12 Liter Frischmilch, Salz und Aromen verwendet.
Es musste ein Ansatz aus Mehl, Zucker, Milch und Hefe gemacht werden der 2 Stunden reifte. Gehackte Mandel werden einen Tag vorher geröstet und mit Wasser eingeweicht.
Die Früchte werden auch einen Tag vorher mit guten Jamaica Rumverschnitt getränkt.
Nach dem Backen wird der Buttermandelstollen noch heiß mit guter Butter bestrichen und kühlt aus. Danach wird er noch gezuckert und mit Puderzucker bestäubt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und es schmeckte auch noch wie bei Muttern daheim.
Nachdem Filialleiter Ehrenfried Schorn schon im Vorjahr am 13.12.2014 das längste Brot präsentierte und jetzt mit dem längsten Stollen das nächste Highlight für den guten Zweck landen konnte, darf man gespannt sein, was er sich im nächsten Jahr einfallen lässt. Fotos,Text:GM

Notfall und Akutversorgung

 Notfall- und Akutversorgung

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.