Das Klinikum feiert Geburtstag

Am 10.02.2012 feierte das ehemalige Kreiskrankenhaus Hersfeld seinen 140. Geburtstag

Im Februar vor 140 Jahren nahm das erste Krankenhaus in Hersfeld in der Friedloser Straße - dem heutigen Landratsamt - seinen Betrieb auf. Damals gab es dort nur 40 Betten, immerhin schon nach Geschlechtern getrennt. Außerdem wurde bereits nach inneren und äußeren Krankheiten unterschieden. Es gab allerdings keine Behandlungszimmer, keine Operationsräume, keine Krankenschwestern und nur 36 Essbestecke.

Die Patienten wurden von Frauen gepflegt, deren "natürlichen Pflegetrieb" man ausnutzte. Sie hatten zwei bis drei starke Männer als "Wärter" an ihrer Seite und einen Arzt.

Eingeliefert in das Landkrankenhaus wurden ausschließlich heilbare Patienten, denen bei der Gesundung geholfen wurde. Sie wurden beobachtet, gepflegt und vor allem vernünftig ernährt.

Dafür unterhielt das Krankenhaus einen eigenen Gemüsegarten und züchtete Schweine, Gänse und Hühner.
Im Laufe der Jahrzehnte wurde das erste Krankenhaus in Hersfeld um einige Baracken, ausgegliederte Hilfskrankenstationen und Lazarette erweitert. Dennoch platzte das Haus bereits Mitte des 20. Jahrhunderts aus allen Nähten. Die Anforderungen an ein modernes Krankenhaus konnten schon lange nicht mehr erfüllt werden.

1956 wurde der Grundstein für ein neues Krankenhaus auf dem Wehneberg gelegt, das heutige Klinikum ging 1959 in Betrieb. Mit der wechselvollen Geschichte des Hersfelder Krankenhauses in den vergangenen 140 Jahren beschäftigte sich seit einigen Monaten eine Arbeitsgemeinschaft im Klinikum. Fotos und persönliche Erlebnisse aus den frühen Jahren des Krankenhauses werden gerne von der Geschäftsleitung des Klinikums entgegen genommen und sollen für die Chronik genutzt werden.

Weitere Informationen erhalten sie bei der Geschäftsleitung des Klinikums Bad Hersfeld, Tel. 066221 / 88 1001.

pdf Bericht aus der HZ vom 22.02.2012

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.