Das Frühförderzentrum ist umgezogen

02.12.19 - Nachdem die Arbeitsagentur zum 31. März 2019 den Mietvertrag mit dem Frühförderzentrum des Klinikum Bad Hersfeld überraschend gekündigt hatte, mussten neue Räume für diese wichtige Einrichtung gefunden werden. Das klappte dann auch sehr schnell, denn im Stadthaus stand die Etage im Erdgeschoss schon seit einiger Zeit leer. Rasch war man sich mit der Stadthaus GbR und dessen Geschäftsführer Joachim Rode einig und so konnten nach einer gründlichen Renovierung die neuen Räume im Stadthaus bezogen und mit einer tollen Einweihungsfeier am Samstag eröffnet werden. Wie der Geschäftsführer der Stadthaus GbR, Joachim Rode feststellte, wolle man das Stadthaus wieder attraktiver machen und mit dem Einzug des Frühförderzentrums sei man damit auf einem guten Weg.

Gute Entscheidung für den neuen Standort
Dass es so schnell und vor allem reibungslos über die Bühne ging, darüber freuten sich in ihren kurzen Ansprachen auch Klinikum Geschäftsführer Martin Ködding, der Leiter des Frühförderzentrums Manfred Wiedemann und sein Team, sowie Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling, der an diesem Tag Geburtstag hatte und mit einem Geburtstagsständchen geehrt wurde. Martin Ködding bedankte sich bei allen Helfern und der Stadthaus GbR, die beim Umzug und dem Einrichten der Räumlichkeiten mitgearbeitet und geholfen hatten. Man habe am neuen Standort alles, was wichtig sei: eine Bushaltestelle gleich nebenan, barrierefreien Zugang zur Einrichtung und eine zentrale Lage im Stadtgebiet.

Buntes Programm
Gefeiert wurde auf dem Platz vor dem Stadthaus, wo die vielen Besucher auf der Bühne vom „Trio Einklang“, Tanzvorführungen der Krippenkinder „Kleine Strolche“ und „Klimperklein“, den Gitarrenfreunden der Dippelmühle, „Stereo Coffee“ und „Mimo“ unterhalten wurden. Außerdem gab es noch für die Kinder zwei „Märchenviertelstunden“. Das Glücksrad der „MediKids“ konnte gedreht werden und es gab dabei kleine Preise zu gewinnen. Auf der Rollenrutsche und in der Hüpfburg konnten sich die Kids austoben. Die neuen Räume des Frühförderzentrums konnten besichtigt werden.(Foto,Text:Gerhard Manns/Osthessen-News v. 05.12.2019)

Weitere Informationen zu den Leistungen des Frühförderzentrums:

https://ffz.klinikum-bad-hersfeld.de
fruehfoerderzentrum@klinikum-hef.de 

Hier finden Sie den Bericht aus der Hersfelder-Zeitung vom 02.12.2019

Notfall und Akutversorgung

 Notfall- und Akutversorgung

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.