Chefarzt Dr. Schneider zum Professor ernannt

Priv.-Doz. Dr. med. Alexander Schneider (49 Jahre) wurde im April zum „außerplanmäßigen Professor“ der Universität Heidelberg ernannt. Schneider ist seit Oktober 2017 Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie am Klinikum Bad Hersfeld. Er hat an der Universität in Freiburg studiert und die Weiterbildung im Bereich Innere Medizin und zum Gastroenterologen dann überwiegend an der Universitätsmedizin Mannheim absolviert. Im Rahmen der Ausbildung hat er für zwei Jahre an der University of Pittsburgh in den USA zu Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse geforscht. Schneider hat zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten zu dieser Thematik veröffentlicht und ist ein international anerkannter Experte zu Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse. Er ist Mitautor von nationalen und internationalen medizinischen Leitlinien zur Behandlung dieser Erkrankungen. Neben seiner Lehrverpflichtung als Chefarzt am Klinikum Bad Hersfeld für die Studierenden der Universität Gießen nimmt Schneider als Professor der Universität Heidelberg anhaltend an den Lehrveranstaltungen der Universität Heidelberg teil. Der gebürtige Badener ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Bad Hersfeld. Er interessiert sich für Fußball und Handball, spielt Tennis und fährt gerne Ski.

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.