Blutspenden trotz Corona

Am kommenden Dienstag, dem 09.06.2020 findet von 15:45 bis 19:45 wieder die Blutspende in Bad Hersfeld statt. Dieses Mal in der Waldhessenhalle am Obersberg. Alle Spender*innen werden gebeten, sich vorab einen Termin zu reservieren. Wer spontan erscheinen möchte, müsse sich auf längere Wartezeiten einstellen.

In den vergangenen Wochen hatte eine Vielzahl an Medizinern in ganz Deutschland, teilweise auch auf globalem Level, wiederholt auf einen gefährlichen Trend aufmerksam gemacht: Aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Corona Virus vermeiden viele Menschen den Weg zum Arzt oder gar ins Krankenhaus. „Dazu gehört leider auch die Blutspende, wie aktuelle Zahlen des Deutschen Roten Kreuzes zeigen“, betont Dr. Martin Grapengeter vom Klinikum Bad Hersfeld. „Blutkonserven werden sowohl für geplante Eingriffe als auch für die Notfallbehandlung in einem Krankenhaus benötigt. Nicht zu vergessen auch in der Behandlung von Krebs. Solch eine Situation kann jeden von uns tagtäglich treffen. Dann sind wir beruhigt, wenn die benötigte Blutgruppe in ausreichender Menge vorhanden ist.“ Grapengeter betont zusätzlich, dass seit etwa 2010 ein leichter Rückgang in der Blutspende in Deutschland zu verzeichnen ist - die aktuelle Situation ist natürlich ein Ausnahmezustand. „Generell sind wir hierzulande und auch größtenteils in der EU in der Lage, den Bedarf an Fremdblut zu decken. Richtige Engpässe gibt es nur selten,“ betont der Chefarzt für Anästhesiologie. Wenngleich die allgemeine Blutspendebereitschaft in Deutschland im internationalen Vergleich noch relativ hoch liegt, so sieht Grapengeter dennoch Probleme in der Zukunft: Der demografische Wandel sorgt zeitgleich für einen Anstieg an älteren Personen, die auf Fremdblut angewiesen sind, und senkt verhältnismäßig die Anzahl derer, die überhaupt Blut spenden können.

Mit Blick auf den warmen Sommer und die Ferien betont Grapengeter zusätzlich die Wichtigkeit der Blutspende trotz Corona: Rund um die Sommerferien sind die verfügbaren Kapazitäten an Fremdblut immer etwas geringer als im Rest des Jahres. Gründe hierfür sind Urlaube oder auch Hitzewellen. Nun kommt in diesem Jahr das Corona Virus als zusätzliche Hürde hinzu. „Ich denke es versteht sich als Selbstverständlichkeit, dass die hygienischen Bedingungen im Rahmen der Blutspende eingehalten werden und keine erhöhte Infektionsgefahr besteht“, betont Grapengeter.

Um entsprechende Abstands- und Hygienevorschriften einhalten zu können, bittet das Rote Kreuz alle Spender um eine vorherige Terminreservierung unter dem folgenden Link. Bitte denken Sie außerdem an Ihren Mundschutz.

https://terminreservierung.blutspende.de/m/bad-hersfeld-waldhessenhalle

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Fragebogen Patienten (stationär)

ACHTUNG! Geänderte Zufahrt zum Klinikum
Ab dem 1. September wird der Kreuzungsbereich zwischen dem Seilerweg, der Friedrich-Ebert-Straße und dem Vlämenweg in Bad Hersfeld gesperrt.

Hier finden Sie den Umleitungsplan

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.