BGM-Frühjahrsaktion - rundum durchgecheckt


Im Foto (v.l.): Elke König (Aufnahme), Nadja Gerlach (BGM), Alexander Werner (BEK), Ingo Bonnard (BEK), Dr. Jaqueline Da Rocha e Silva (Herzchirurgie), Michaela Deist (Therapiezentrum) und Martin Leß (BEK).

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) im HKZ
mit einer Frühjahrsaktion:

Eine ausgewogenen Ernährung, ausreichend körperliche Bewegung und Entspannung – all das sind allgemein bekannte Faktoren, die zur Gesunderhaltung beitragen. Nur finden sie tatsächlich im privaten und beruflichen Alltag genug Beachtung?

Bei einem „VitalCheck“ hatten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Herz-Kreislauf-Zentrums die Möglichkeit, genau dies zu testen und das eigene Gesundheitsverhalten zu reflektieren.

Organisiert wurde der Aktionstag durch das Betriebliche Gesundheitsmanagement gemeinsam mit dem Kooperationspartner Barmer GEK.

Die Krankenkassenmitarbeiter boten einige simple Tests an, um den Teilnehmern einen Hinweis auf ihren Gesundheitsstatus zu geben.

Durchgeführt wurden eine Handkraftmessung, um Hinweise auf eventuelle Einschränkungen oder Fehlbelastungen des Muskel-Skelett-Systems zu bekommen und eine Körperfettmessung mit Erhebung von Körpergröße und -gewicht für einen Rückschluss auf den Ernährungsstatus bzw. die Körperzusammensetzung. Des Weiteren konnten eine Messung des Lungenvolumens und der Herzratenvariabilität sowie Fragen zum Gesundheitsverhalten Aufschluss geben über die Fähigkeit des Organismus, sich bei körperlichen Belastungen oder Stress zu regenerieren bzw. körperliche Reaktionen darauf zu regulieren.

Die Resonanz der Teilnehmer war durchweg positiv. Insgesamt haben 23 Personen an dem „VitalCheck“ mit Beratung teilgenommen.


Monika Bathe (l.) war eine der Teilnehmerinnen,
hier mit Alexander Werner und Nadja Gerlach.

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.