Bad Hersfelder Diabetesgespräch

Klinikum Bad Hersfeld lässt die Fachtagung „Bad Hersfelder Diabetesgespräch“ wieder jährlich stattfinden

Am Samstag, den 26.3.2011 hatte das Klinikum Bad Hersfeld in die Stadthalle Bad Hersfeld zur anerkannten ärztlichen Fortbildung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) eingeladen. Zahlreiche Ärztinnen und Ärzte der Region folgten der Einladung und nahmen an der Fortbildung teil.

Das „Bad Hersfelder Diabetesgespräch“ stand unter dem Motto „Vom Ende her betrachtet ist der Diabetes eine Gefäßerkrankung“ und wurde unter verschiedenen Aspekten von den Referenten beleuchtet.
Chef- und Oberärzte verschiedener Kliniken referierten zu den Themen Diabetes und Herz; Diabetes und Nieren sowie zum diabetischen Fußsyndrom insbesondere unter dem Aspekt der Verzahnung von ambulanter und stationärer Patientenbetreuung. Komplettiert wurde die Ärztefortbildung durch einen Wundmanagement-Workshop für medizinische Fachangestellte, Kranken- und Altenpflegerinnen.

„Das „Bad Hersfelder Diabetesgespräch“ wird in Zukunft einmal jährlich stattfinden, um die Kommunikation der niedergelassenen Ärzten mit den Klinikärzten im Sinne einer umfassenden kompetenten Versorgung der Bewohner unseres Landkreises zu verstärken“, berichten die beiden Hauptverantwortlichen der Veranstaltung, Chefarzt Dr. med. Markus Kroker und Oberarzt Dr. med. Frank Klein, Klinik für Nephrologie, Diabetologie und Shuntoperationen am Klinikum Bad Hersfeld.

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.