Auszeichnungen für überdurchschnittlich gute Behandlungsqualität am Klinikum

 

Für die besonders hohe Behandlungsqualität  bei Gallenblasen- und Blinddarmentfernungen sowie in der Versorgung mit therapeutischen Herzkathetern wurde das Klinikum Bad Hersfeld durch die AOK Hessen ausgezeichnet. Die bekannten „Lebensbäumchen“ der Krankenkasse werden als Gütesiegel für überdurchschnittlich hohe Behandlungsqualität verliehen und bieten den Patienten eine Orientierungshilfe. Sowohl die Klinik für Kardiologie –Therapeutischer  Herzkatheter- als auch die Klinik für Allgemeinchirurgie – Gallenblasen-, Blinddarmentfernung-  haben mit jeweils drei Lebensbäumchen bei den ausgewerteten Behandlungen jeweils die höchst mögliche Auszeichnung erhalten. Hinter dieser überdurchschnittlich hohen Qualität stehen die Ärzte-, Pflege- und Behandlungsteams rund um die beiden Chefärzte Dr. Reinhard Funck, Kardiologie und Intensivmedizin und PD Dr. Peter Vogel, Allgemein- und Vizeralchirugie.

Liegt bei einem Patienten ein verengtes oder gar verstopftes Herzkranzgefäß vor, so kann in der Regel  im Rahmen der Herzkatheteruntersuchung die betroffene Stelle direkt behandelt und ggf. ein Stent gesetzt werden. Dabei handelt es sich um eine Gefäßstütze aus Edelmetall, die künftig für die Offenheit des Herzkranzgefäßes sorgt und so vor einem Herzinfarkt schützt. “Wichtig ist hier, dass im Rahmen der Herzkatheteruntersuchung sofort behandelt werden kann. Liegt eine krankhafte Verstopfung vor, so kann es zu einem Herzinfarkt mit u. U. gravierenden Folgen kommen”, so Dr. Funck, dessen Team jährlich eine Vielzahl an Herzkatheteruntersuchungen durchführt. Die überdurchschnittlich hohe Behandlungsqualität, die zum wiederholten Male die höchst mögliche Auszeichnung der AOK erhalten hat,  sieht der Kardiologe als wichtigen Baustein des Klinikkonzerns: “Für ein allgemeinversorgendes Krankenhaus wie das Klinikum ist diese hohe Qualität in der Behandlung häufig vorkommender Erkrankungen Ausdruck der bestehenden Schlüsselkompetenz. Sie schafft darüber hinaus die Grundlage, Patienten höchst individuell beraten und behandeln zu können."

Bei den ausgezeichneten Verfahren handelt es sich um solche, die die Ärzteteams regelmäßig anwenden. Dazu Dr. Vogel: „Gerade die Blinddarmentfernung gehört zu einer verhältnismäßig häufigen Operation, die im Bereich der Bauchchirurgie durchgeführt wird. Sie betrifft alle Altersgruppen.“ Gleiches gilt für die Entfernung der Gallenblase, die in der Regel aufgrund der Bildung von ernstzunehmenden Gallensteinen notwendig wird. „Für diese beiden Bereiche der operativen Eingriffe weisen wir hier nicht nur eine hohe Fachkompetenz aufgrund hochqualifizierter Kollegen vor, sondern können auch auf langjährige Erfahrung zurückblicken. Das ist letztendlich der Grundbaustein dafür, unseren Patienten individuell die beste Behandlungsmethode anbieten zu können.“

Podcast #1 | Arbeite, wann du willst

Die erste Folge des Medizin-Podcasts des Klinikum Hersfeld-Rotenburg fokussiert ein neues Arbeitszeitmodell, das seinen Starttermin im November 2022 hat. Dazu spricht Moderatorin Loreen Sippel mit Maike Henning und Imke Albowitz, die gemeinsam mit einer weiteren Kollegin das neue Flexbüro bilden, über die neu geschaffenen Strukturen und wie das neue Modell einen Mehrwert für die Work-Life-Balance von Pflegefachkräften bieten kann.