Ausbildungsstart für 80 junge Menschen

Bad Hersfeld 09.10.2018 Großer Tag mit „großem Bahnhof“ für die Auszubildenden im Klinikum Hersfeld-Rotenburg: Mit einer kleinen Feierstunde im vollbesetzen Hörsaal des Klinikums begrüßten Geschäftsführer Martin Ködding, Prokurist Wilfried Imhof, Pflegedienstleiter Michael Gottbehüt sowie Schulleiterin Verena Hörbelt 80 junge Menschen, die sich für eine Ausbildung im größten Dienstleistungsunternehmen des Landkreises entschieden haben.

Den stärksten Anteil mit 60 jungen Menschen bilden die Auszubildenden in der Gesundheits-und Krankenpflege des Instituts für Gesundheitsberufe (IfG) und werden von 20 zukünftigen Kaufleuten für Büromanagement und Medizinischen Fachangestellten komplettiert. Geschäftsführer Martin Ködding sagte in seiner Begrüßung, dass das Klinikum Hersfeld-Rotenburg eine gute Ausbildung als Grundlage für einen guten beruflichen Lebensweg biete und betonte: „Engagement, Neugier  und vor allem der Wille sich zu entwickeln sind die besten Voraussetzungen für ihre erfolgreiche Ausbildung“, und fügt hinzu: „ Ich freue mich darauf, sie alle nach 3 Jahren hier zu einem erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung zu beglückwünschen.“

Pflegedirektor Michael Gottbehüt erinnerte sich an seinen Ausbildungsbeginn vor über 40 Jahren an dieser Stelle: „ Ich habe es niemals bereut, meine Ausbildung hier im Unternehmen gemacht zu haben. In den kommenden Jahren werden Sie neue Seiten und Stärken an sich entdecken. Neue Menschen kennenlernen und Teamgeist erleben.Sie werden die Erfahrung machen, dass man alleine sehr gut und gemeinsam unschlagbar sein kann.“

Verena Hörbelt konnte dem nur beipflichten und sagte abschließend: „Ich freue mich auf gemeinsame interessante und spannende Jahre mit echten Herausforderungen, die eine Ausbildung mit sich bringen.“

 

Notfall und Akutversorgung

 Notfall- und Akutversorgung

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.