Ausbildungsbeginn am Institut für Gesundheitsberufe

Im September 2019 absolvierten 17 Auszubildende ihre staatliche Examensprüfung am Institut für Gesundheitsberufe am Klinikum Bad Hersfeld zur Gesundheits-,und Krankenpflegerin/Krankenpfleger.

Die Ausbildung dauerte drei Jahre und endete mit einer schriftlichen, praktischen und theoretischen Prüfung.

Am Tag der Verabschiedung freuten sich die Geschäftsführung, die Pflegedirektion, das Team des Instituts für Gesundheitsberufe und alle Absolventinnen und Absolventen gemeinsam mit ihren Angehörigen und Freunden  über die sehr guten bis guten Leistungen.

Nachdem die einen ihre Ausbildung abgeschlossen hatten, folgte sogleich der Ausbildungsbeginn für die nächsten. Die 31 Azubis für die dreijährige Ausbildung in der Gesundheits-, und Krankenpflege und 13 Teilnehmer für die Ausbildung zur  Diätassistentin/Assistenten wurden im Hörsaal des Instituts vom Geschäftsführer der Klinikum Gruppe, Martin Ködding, der stellvertretenden Schulleiterin Petra Roth und ihrem Team begrüßt. Von der Pflegedirektion war Helmut Bode-Nohr zur Begrüßung gekommen.

Martin Ködding stellte das Klinikum kurz vor und wünschte den neuen Azubis viel Erfolg bei der Ausbildung und machte darauf aufmerksam, wie wichtig für das Klinikum, einem der größten Arbeitgeber im Kreis Hersfeld-Rotenburg, die Ausbildung der jungen Leute ist. (Foto, Text: G.Manns)

Hier finden Sie den Bericht in Osthessen-News vom 17.10.2019

Notfall und Akutversorgung

 Notfall- und Akutversorgung

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Sofortige Aussetzung aller nicht dringend medizinisch notwendigen Behandlungen

Update Lage 20.03.2020 16:00 Uhr

Klinikum Bad Hersfeld
Die Psychiatrische Institutsambulanz ist in der ehemaligen Psy. Tagesklinik in Betrieb gegangen. Zugang und Zufahrt ist ausschließlich über die Straße am Wendeberg (Einfahrt über dem KfH Dialysegebäude) möglich. Es werden KEINE Patienten durch die Klinik geleitet
Lieferanten, Techniker und Vertreter werden an den Eingängen wie Besucher behandelt. Sie füllen den Fragebogen aus und die Zielstelle (Abteilung, Klinik, etc.) wird angerufen, ob Zutritt gewährt wird. Bei einem JA auf dem Fragebogen kann KEIN Zutritt gewährt werden

HKZ Rotenburg
- Gesonderte Anfahrt der Rettungsdienste für Covid-19  Patienten oder Verdachtsfälle
(Liegendeinfahrt des Kardiologischen Fachkrankenhauses)
- Zur Beschränkung des Besuchsverkehrs werden Besucherkontrollen vorbereitet

Klinik am Hainberg
Einführung einer restriktiven Besucherregelung für die KAH
- externe Besucher haben keinen Zutritt und werden über Aufsteller und Informationstafeln aufmerksam    gemacht.
- Kurier- und Postdienste müssen klingeln und Übergabe erfolgt im „Windfang“ der Haupteingangstür
- keine externe Beurlaubung für die Rehabilitand*innen, z. B zur Belastungserprobung.

Orthopädie
Das MVZ an der Orthopädie stellt seinen Betrieb ein. Patienten werden entweder im Klinikum oder im MVZ Bebra behandelt.
Am Mittwoch, 25.03. werden die bis dahin nicht entlassenen Patienten ins Klinikum verlegt. Die Klinik wird dann bis Freitag, den 27.03. für eine spätere Wiederinbetriebnahme bereit gemacht.