Arzt und Patient auf Augenhöhe

Die moderne Spezialklinik ist mit mehr als 1500 Operationen im Jahr bekannt für höchste fachliche Qualifikation.  Patienten schätzen die außergewöhnliche Wohlfühlatmosphäre des Hauses mit nur 40 Betten, einfühlsamer Betreuung und hotelähnlichem Komfort.

Die Orthopädie Bad Hersfeld als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Gießen ist auf Erkrankungen und Verletzungsfolgen am Bewegungsapparat spezialisiert. Seit über zwölf Jahren oberhalb des Bad Hersfelder Kurparks in einem hotelähnlichen Klinikgebäude angesiedelt, hat sie sich im Bereich der orthopädischen Knie- und  Hüftgelenkchirurgie insbesondere der Endoprothetik (künstlicher Gelenkersatz) weit über die Grenzen Hessens hinaus einen hervorragenden Ruf erarbeitet.

Hightech gehört dazu – aber gesund wird man dort, wo man sich wohlfühlt.

Die Einrichtung der drei Hochsteriloperationssäle wird medizintechnisch ständig aktualisiert und erfüllt somit alle Voraussetzungen, den hohen Ansprüchen des Operationsteams gerecht zu werden. Ebenso gehört Weiterbildung für die erfahrenen Fachärzte und ihre speziell geschulten Mitarbeiter zum Berufsalltag. Auf ihrem Engagement und der bestmöglichen Ausstattung basiert der Behandlungserfolg.

Dazu Dr. Thomas Härer, Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Klinik für Orthopädie und orthopädische Chirurgie:
„Jährlich setzen wir rund 750 künstliche Gelenke an Hüfte, Knie, Schulter und Sprunggelenk ein. Von den circa. 1800 orthopädischen Eingriffen nehmen wir knapp die Hälfte als besonders schonende Schlüsselloch-Operationen (Arthroskopien) vor. Insgesamt haben wir in den letzten 13 Jahren knapp 20 000 Patienten behandelt.“

Eine ebenso große Bedeutung wie der fachlichen Qualifikation misst Dr. Härer der emotionalen Kompetenz bei.
„Für den Patienten ist ein Krankenhausaufenthalt – vor allem bei einer anstehenden Operation – eine absolute  Ausnahmesituation. Seine Sorgen haben für uns Priorität; Entscheidungen werden nicht über ihn, sondern mit ihm  getroffen. Sein vertrauensvolles Verhältnis zum Arzt ist unser wichtigstes Anliegen, so gehen wir ein Stück des Weges mit ihm gemeinsam.“

Auf das Ziel, dass der Patient sich wohlfühlt, ist die ganze Klinik ausgerichtet. Es gibt großzügig gestaltete Zimmer mit Farbfernseher, Telefon auf Wunsch und WLAN. Ein sehr geräumiges Bad mit Dusche gehört ebenfalls dazu.
Neben der klinikeigenen Cafeteria mit unvergleichbarem Ausblick über die Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld lädt  der liebevoll gepflegte Klinikgarten Patienten und ihre Besucher zum Spaziergang ein.

Qualifizierte therapeutische Angebote für die Patienten ergänzen die orthopädische Rundumversorgung. Ein erfahrenes Team von Pflegekräften und Physiotherapeuten betreut die Patienten nach einem individuellen  Therapieplan. Zusätzlich steht nach Ende der stationären Behandlung das Physiocenter im Kurpark zur qualifizierten ambulanten Weiterbehandlung mit seinem klinikerfahrenen Team bereit. Dort wird ein umfassendes therapeutisches Leistungsspektrum angeboten. Diese enge Zusammenarbeit zwischen Orthopädie und Physiocenter, welches ebenfalls zur Unternehmensgruppe des Klinikums gehört, bietet den Patienten eine optimale Behandlung. Orthopädietechnik und ein Orthopädischer Schuhmacher runden das Behandlungsangebot ab.

Ganz gleich, ob zur kurzen ambulanten Versorgung oder beim stationären Aufenthalt – die Orthopädie Bad Hersfeld und das gesamte Klinik-Team bieten einen besonderen Wohlfühlfaktor.(red/nm)

Weitere Informationen zum Angebot der Orthopädie gibt es im Internet unter: www.orthopaedie-hef.de

pdf Arzt und Patient auf Augenhöhe

Ansprechpartner

Thomas Härer

Dr. med. Thomas Härer
Tel. 06621 / 6506- 110
Fax 06621 / 6506- 500

Visitenkarte & Kontakt

Dr. med. Thomas Härer

Thomas Härer

Dr. med. Thomas Härer

Chefarzt und Ärztlicher Direktor


Orthopädie Bad Hersfeld GmbH
Am Hopfengarten 16
36251 Bad Hersfeld


Tel.: 06621 / 6506- 110
Fax: 06621 / 6506- 500

Sie können direkt mit Dr. med. Thomas Härer per Email Kontakt aufnehmen. Klicken Sie hierzu bitte untenstehenden Button an.