Amazon unterstützt „MediKids“

Tolle Spendenaktion der Mitarbeiter vom FRA1 am Standort Eichhof in Bad Hersfeld

Große Freude herrschte am Montagvormittag beim Vorstand des Fördervereins der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikum Bad Hersfeld e.V. „MediKids“, als der Standortleiter des Amazon Standortes  FRA1 am Eichhof, Christian Dülfer, zur Kinderklinik kam und eine Spende von insgesamt 1.035,84 Euro an den Vorstand der „MediKids“ überreichte. Schön in einen obligatorischen „Geldsack“ verpackt übergab Christian Dülfer die Spende an den Vorsitzenden von „MediKids“ Hans-Jürgen Schülbe. Zusätzlich hatte er noch einige Kirschkernkissen für die Station und Fidget Spinner für die Kinder dabei. Bei der Übergabe der Spende war auch die Leitende Oberärztin Dr. med. Sylvia Spieler, Dr. med. Pia Schlumberger und die stv. Stationsleiterin der Kinderklinik Linda Eimer dabei.

Wie Hans-Jürgen Schülbe in seinen Dankesworten an Christian Dülfer betonte, wird der Geldsegen für weitere Beschaffungen und die kindgerechte Ausstattung der Kinderklinik verwendet, um den kleinen Patienten den Aufenthalt im Klinikum so angenehm wie möglich zu machen, damit sie schnell wieder gesund nach Hause entlassen werden können.

Bei einem kurzen Rundgang durch die Kinderstation konnte sich Christian Dülfer über die tolle Ausstattung der Kinderklink und die farbenfrohe Gestaltung der Zimmer und Flure überzeugen, denn auch dafür wurde Spendengeld von „MediKids“ verwendet.

Hintergrund

Die Mitarbeiter der Amazon Logistik GmbH am Standort FRA1 (Am Schloss Eichhof 1) konnten im letzten November an einer Spendenaktion zugunsten der „MediKids“ teilnehmen. Wir haben unseren Mitarbeitern dazu verschiedene Artikel, z.B. Rucksäcke oder Brotdosen, gegen eine Spende von einem Euro angeboten. „Die rege Teilnahme des Personals von Amazon brachte ein sehr gutes Spendenergebnis von 1035,84 Euro ein und mit dieser Summe haben wir nun den Vorstand von „MediKids“ und das Personal der Kinderklinik überraschen können“, so Christian Dülfer.  (Gerhard Manns)

Hier finden Sie den Bericht aus der Hersfelder-Zeitung vom 12.02.2019

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.