660 Euro für die Kinderklinik

Bei einem Zirkusprojekt während der Ferienspiele der Stadtjugendpflege kam eine Spendensumme von 660 Euro zusammen. Die Kinder hatten zu ihren Aufführungen keinen Eintritt verlangt, sondern um eine Spende zugunsten der Neonatologischen Intensivstation des Klinikums Bad Hersfeld gebeten.

Zur Motivation der Kinder für die Spende und den Eindrücken während der Ferienspiele sagte der Vertreter des Fachbereichs Generationen, Bady Buhle: „Wie die Kinder die ganzen zwei Wochen während der Ferienspiele als Akteure im Mitmachzirkus Romano gewirkt haben, hat mich sehr erfreut und dass es dann zur Abschlussveranstaltung eine so hohe Spendenbereitschaft gab, ist für mich der krönende Abschluss.“

Die Übergabe des Spendenschecks im Klinikum hatte er gemeinsam mit der Stationsleitung der Intensivstation Astrid Hargesheimer vorbereitet. „Wir freuen uns sehr über die tolle Spende der Stadtjugendpflege. Von dem Geld werden wir Kleidung für unsere kleinsten Patienten anschaffen“, sagte Hargesheimer zur Verwendung der nicht alltäglichen Zuwendung und bedankte sich im Namen der Kinderklinik bei den Kindern für ihr Engagement.

Hier finden Sie den Bericht aus der Hersfelder-Zeitung vom 08.10.2019

Notfallversorgung

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Fragebogen Patienten (stationär)

ACHTUNG! Geänderte Zufahrt zum Klinikum
Ab dem 1. September wird der Kreuzungsbereich zwischen dem Seilerweg, der Friedrich-Ebert-Straße und dem Vlämenweg in Bad Hersfeld gesperrt.

Hier finden Sie den Umleitungsplan

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.