140 Jahre Klinikum Bad Hersfeld, Chronik erstellt und übergeben (1872-2012)

Seit dem Ende des Jahres 2011 haben sich die Mitglieder der „Arbeitsgruppe Chronik“ zusammengefunden, um die Geschichte des Klinikums Bad Hersfeld zu erforschen und niederzuschreiben.

Viele Akten in Archiven wurden gewälzt, viele Mitarbeiter wurden befragt und sehr viele gemeinsame Besprechungen gingen dem vorliegenden Werk voraus. Nun ist es aber geschafft, die Chronik „140 Jahre Klinikum“, früher Kreiskrankenhaus (KKH), ist fertiggestellt und die ersten zwei Exemplare wurden an Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt und die erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz übergeben.

In einer kleinen Übergabefeier bedankte sich Klinikum Geschäftsführer Martin Ködding bei allen Helfern und den Mitgliedern der „Arbeitsgruppe Chronik“ für die sehr gute Arbeit, ein sehr gut gelungenes Werk.

Hans-Otto Kurz und Beate Schwarz beschäftigten sich mit der Geschichte des Krankenhauses seit dem Jahr 1872. Aber es gab auch noch verschiedene Dokumente vor 1872, die wurden von Beate Schwarz gesichtet und bearbeitet. Viele Fahrten zum Staatsarchiv waren nötig, viele Aktenordner mussten eingesehen und gewälzt werden, damit letztendlich so ein Werk entstand.

Hans-Otto Kurz war selbst von 1957 bis 1963 in der Verwaltung des ehemaligen KKH tätig und er kann sich auch noch gut an den damaligen Umzug vom alten KKH, dem jetzigen Landratsamt, in das neue Gebäude am Wendeberg erinnern. Als unverzichtbare Zeitzeugin wirkte in der Arbeitsgruppe die mittlerweile 91-jährige Erika Metzner mit. Sie war von 1945 bis 1981 als Chefsekretärin in der chirurgischen Abteilung tätig und ist die Gründerin der „Grünen Damen“ im Klinikum. Hans-Otto Kurz erinnerte sich, dass man damals Erika Metzner als die „Seele der Chirurgie“ bezeichnete.

Bei der Erstellung der Chronik war die Mitarbeit von Erika Metzner von großer Bedeutung, sie kannte bei vielen alten Fotos noch die Namen der darauf abgelichteten Personen. Ihr damaliger Verlobter war im Krieg gefallen und sie lebt seit dieser Zeit alleine, ihre große Familie war und ist das Krankenhaus.

Landrat Dr.Karl-Ernst Schmidt und erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz zeigten sich von der Chronik sehr beeindruckt und dankten den Mitgliedern der „Arbeitsgruppe Chronik“ für die sehr gute Arbeit bei der Erstellung des Werkes.

Der „Arbeitsgruppe Chronik“ gehörten an: Werner Berg, Arthur Döring, Wilfried Galler, Helmut Kimpel, Hans-Otto Kurz, Erika Metzner, Heike Volkert, Beate Elisabeth Schwarz, Heino Stange und Irmtraud Weidenbach. Leider ist am 23. Oktober 2012 Arthur Döring verstorben. Alle waren sich einig, Arthur Döring hat nachhaltig in der Arbeitsgruppe mitgewirkt, dafür sei ihm gedankt.

Die Chronik soll, nach Aussage von Klinikum Geschäftsführer Martin Ködding, bei den nächsten größeren Veranstaltungen ausgegeben werden. (GM)

Ansprechpartner

Martin Ködding

Martin Ködding
Tel. 06621 / 88 1001
Fax 06621 / 88 1033

Visitenkarte & Kontakt

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.

Martin Ködding

Martin Ködding

Martin Ködding

Geschäftsführer


Klinikum Bad Hersfeld GmbH
Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld


Tel.: 06621 / 88 1001
Fax: 06621 / 88 1033

Sie können direkt mit Martin Ködding per Email Kontakt aufnehmen. Klicken Sie hierzu bitte untenstehenden Button an.