10. deutscher Gefäßtag

Zum 10. deutschen Gefäßtag hatten Chefarzt Dr. Markus Schmidt und sein Team der Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum Bad Hersfeld zu interessanten Fachvorträgen in den Hörsaal eingeladen und ca. 45 interessierte Besucher waren gekommen.

 

 

Schaufensterkrankheit und Raucherbein

Über die so genannte „Schaufensterkrankheit“ und das „Raucherbein“ klärte die Assistenzärztin Isabelle Schmitt in einem sehr aufschlussreichen Vortrag die Zuhörer auf.

Gefäßerweiterung

Was es für Verfahren zur Gefäßerweiterung, die Behandlung und Therapiemöglichkeiten bei Gefäßerkrankungen gibt, z.B. das Einsetzen von Stents, erläuterte der Oberarzt für Radiologie und Neuradiologie Faramarz Zahedi.

Evolution der Therapie bei Bauchaortenaneurysmen

Ein weiteres Thema war die Frage, wie entsteht ein Aneurysma, eine Aussackung der Gefäßwand bzw. eine Gefäßerweiterung und was ist die Ursache, z.B. übermäßiger Nikotingenuss, Arteriosklerose usw. Wie wird ein Bauchaortenaneurysma (BAA) festgestellt, über die Behandlungsmethoden, wie die klassische Operation oder die Endovasculäre, das Einsetzen von Stent-Prothesen über die Leistenschlagader referierte der Ltd. Oberarzt Dr. Michael Popp. Auch über die Vorteile und Nachteile von Stentprothesen klärte Dr. Popp die Zuhörer auf.

Moderne Krampfadertherapie

Zum Abschluss der Vortragsreihe referierte Chefarzt Dr. Markus Schmidt über Therapiemöglichkeiten bei Krampfadern. Alle Referenten beantworteten nach ihrem Vortrag noch Fragen der Zuhörer.

Rahmenprogramm nach den Vorträgen

Nach den Referaten hatte jeder Besucher nach vorheriger telefonischer Anmeldung die Möglichkeit, sich einer Farbultraschall-Untersuchung der Halsgefäße durch Dr. Schmidt zu unterziehen. Des weiteren bestand die Möglichkeit die Abteilungen der Radiologie, der Angiographie und der Computertomografie mit einer fachmännischen Führung zu besichtigen. (NH)

Ansprechpartner

Markus Schmidt

Dr. med. Markus Schmidt
Tel. 06621 / 88 1586
Fax 06621 / 88 1588

Visitenkarte & Kontakt

Notfallversorgung

Aktuelles zur Besucherregelung: 3G notwendig

Für Patienten

  • keine 3G-Kontrolle
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

Für Besucher

  • Besuchszeit von 14:00 bis 19:00 (außerhalb dieser Zeiten sind Ausnahmen möglich, sofern Sie eine Absprache mit dem behandelnden Arzt treffen)
  • Temperaturmessung
  • 3G Kontrolle (offizieller Impf- oder Genesenennachweis, offizielles negatives Testergebnis <24h)
  • Bitte geben Sie Ihre Daten über den Fragebogen an bzw. nutzen Sie die Luca-App

 Fragebogen Besucher, Fremdfirmen, Patienten (ambulant) "Corona"

Zugangsregelungen

Abgabe von Wäsche, Taschen und persönlichen Utensilien bitte am Haupteingang von 11:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Freier Durchgang für Patienten
Zugangsregelungen im Klinikum Bad Hersfeld angepasst
Das Klinikum Bad Hersfeld hat in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt eine Erleichterung für Patienten beschlossen.
Patienten mit einem Termin in der Strahlentherapie, Mammographie Screening, Physiotherapie, für eine Stationäre Aufnahme,  eine Ambulante Operation,  im MVZ Augen oder Nuklearmedizin dürfen nun unter Voraussetzung der 3Gs (Geimpft, Genesen, Getestet)  - Geimpft (Nachweis über Impfpass oder Bescheinigung), Genesen (Bestätigungsschreiben des Gesundheitsamtes), Getestet (Nachweis eines öffentlichen Testzentrums- nicht älter als 24h-, Selbsttests werden nicht anerkannt) und idealerweise mit der LUCA App ohne weitere Kontrollen das Klinikum betreten. Diese Regelung trifft ebenfalls auf das MVZ am Klinikum zu.
Für Besucher und Vertreter gelten weiterhin die 3 Gs, sie registrieren sich, wie auch die fußläufigen Patienten der Notaufnahme, mit dem Erfassungsbogenbogen.

FAQs zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025

Finden Sie hier Fragen & Antworten zum Klinikum Hersfeld-Rotenburg 2025.

Oder laden Sie die  FAQs Klinikum Hersfeld-Rotenburg direkt herunter.

Dr. med. Markus Schmidt

Markus Schmidt

Dr. med. Markus Schmidt

Chefarzt
Gefäßchirurgie


Klinikum Bad Hersfeld GmbH
Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld


Tel.: 06621 / 88 1586
Fax: 06621 / 88 1588

Sie können direkt mit Dr. med. Markus Schmidt per Email Kontakt aufnehmen. Klicken Sie hierzu bitte untenstehenden Button an.